09.10.13 15:54 Uhr
 266
 

Detroit: Insolvenzstadt muss 600 Dollar pro Stunde für den Anwalt zahlen

Die Stadt Detroit hat im Sommer Insolvenz angemeldet. Der zuständige Anwalt Robert Fishman, der die Kosten überwachen soll, ist für die Stadt eine weitere teure Angelegenheit.

Dieser verdient für seine Arbeit 600 Dollar pro Stunde.

Fishman gehört zu den Top-Verdienern der Kanzlei Chicagoer Kanzlei Shaw Fishman Glanz & Towbin. Sein regulärer Stundensatz liegt üblicherweise bei 675 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Riiitch
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Dollar, Stunde, Anwalt, Detroit
Quelle: www.faz.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2013 15:56 Uhr von Schmollschwund
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Mich wundert, das er nicht 1200 genommen hat. Notsituation/Steuerzahler ist doch für gewöhnlich ein gefundenes Fressen ?!
Kommentar ansehen
09.10.2013 17:21 Uhr von Kanga
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und da er n rabatt gegeben hat...arbeitet er auch doppelt solange...
und schon sind wa wieder bei 1200 dollar
Kommentar ansehen
11.10.2013 22:47 Uhr von demokratie-bewahren
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Amis werden an ihren Anwälten noch verrecken ! Wenn wir so weitermachen, wird es bei uns auch so enden.
Kommentar ansehen
12.10.2013 20:47 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dafür muss der Anwalt aber auch was leisten.


Ein GUTER Anwalt da, nutzt jeden legalen Trick um sein Mandanten frei zu bekommen. Allerdings sind gute Anwälte selten, und lassen sich wie jede Spitzenkraft gut bezahlen.

Davon mal abgesehen an alle die jammern. 600 $ sind relativ wenig. Rechnet mal na was ein Schreiben vom Anwalt in DE kostet, was die Schreibkraft tippt, der Briefkopf drauf ist und seine Unterschrift. Dauer der Unterschrift 1 Minute. :)

Ach wer bezahlt eigentlich die Rechtsanwaltsgehilfin des US-Anwalt. ?

Und davon mal abgesehen. Ich möchte nicht den ganzen Papierkram da durchsuchen um die Fehler zu finden die eine ganze Stadtverwaltung gemacht hat.

Gruß

BIGPAPA

[ nachträglich editiert von bigpapa ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?