09.10.13 15:00 Uhr
 69
 

Frankfurter Buchmesse: "Buchladen ums Eck" gegen das Internet

Die Marktanteile des stationären Buchhandels gehen zurück, allerdings hat sich das große Schwinden der kleinen Buchhändler verlangsamt. Der klassische Buchhandel habe zu neuem Selbstbewusstsein gefunden und ist ein Hauptthema auf der Frankfurter Buchmesse.

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels hält es daher allerdings für unerlässlich, die Buchpreisbindung in Deutschland zu erhalten.

Für Besorgnis sorgen dagegen große Global Player wie Amazon, Apple und Google. Diese verstünden es, Kunden zu binden und mit guter Logistik zu glänzen, hätten aber keine Leidenschaft für das Verlagsgeschäft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Internet, Laden, Buchmesse, Frankfurter Buchmesse
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?