09.10.13 14:29 Uhr
 614
 

Dubai: Asiatin stirbt nach Abtreibung durch Klempner

Nachdem ein merkwürdiger Geruch aus einer Wohnung in Dubai trat, wurde die Polizei gerufen um sie zu öffnen. Dort fand man eine Asiatin Mitte 20, die bereits seit fünf Tagen tot war. Wie sich herausstellte, gehörte die Wohnung zu einem Prostitutionsring.

Ein Klempner hatte an ihr eine Abtreibung durchgeführt, die zu ihrem Tod führte. Während der Operation stand sie unter Drogen. Er verwendete einen scharfen Gegenstand, um den Fötus herauszuziehen, dabei verletzte er sie, woraufhin sie verblutete.

Die Asiatin hielt sich seit eineinhalb Jahren illegal in dem Land auf, sie hatte nur ein Touristen-Visum. Nach ihrem Tod wurden drei Asiaten verhaftet. Drei weitere Männer, inklusive dem Klempner, haben nach ihrem Tod fluchtartig das Land verlassen, nun werden sie über Interpol gesucht.


WebReporter: amaxx
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Dubai, Abtreibung, Klempner
Quelle: www.emirates247.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher auf Betreiben der Türkei in der Ukraine verhaftet
Frankreich: Mordpläne führende Politiker und Muslime durch Rechtsextreme
Tiefflug-Ehrenrunde: Air-Berlin-Pilot und Crew scheinbar suspendiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2013 15:23 Uhr von jetzaber
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Bitte wegen eines Bratens im Rohr nicht. Den. Klempner. Holen.
Ouh shit.

Wie auch immer, armes Mädel.
Die hätte sich wohl so oder so ihr Leben anders vorgestellt. RIP. -.-

[ nachträglich editiert von jetzaber ]
Kommentar ansehen
10.10.2013 08:24 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer so dumm ist und nicht zu einem Arzt geht, muss auch die Folgen tragen. Aber wenn das Hirn mit Drogen zugeklatscht ist, dann ist lebenserhaltendes Denken in weiter Ferne.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cosmopolitan" will "Germany’s Next Topmodel"-Siegerin nicht mehr auf Cover
Auch "Game of Thrones"-Star Lena Headey wirft Harvey Weinstein Missbrauch vor
Kanzleramt möchte Last-minute-Beförderungen in neuem Parlament verhindern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?