09.10.13 14:09 Uhr
 567
 

E-Autos: Schlechte Chancen in Deutschland

In Deutschland soll es bis 2020 rund eine Millionen Elektroautos geben, doch von diesem Ziel ist man weit entfernt. Heute sind nur circa 0,2 Prozent aller Autos in Deutschland Elektroautos. In anderen Länder läuft der Markt jedoch besser.

In den USA gibt es rund 35 Mal so viele Elektroautos als in Deutschland. Grund für die geringe Kaufrate sind die hohen Preise und die geringe Akkulaufzeit.

In Deutschland wurden im ersten Halbjahr nur 580 Elektroautos zugelassen.


WebReporter: Alekstase
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Deutschland, Interesse, Elektroauta
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Audis für die Bayern-Kicker
Ab sofort härtere Strafen in Sachen Rettungsgasse, Handy am Steuer uvm.
Neue Gesetze und Regelungen 2018 (Kfz-Steuer, Winterreifen, eCall)

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2013 14:12 Uhr von FrankCostello
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Es liegt da dran das es keine E-Tankstellen gibt für die Fahrzeuge.

Wie bringt man die Leute dazu E-Autos zu fahren und wie bekommt man mehr E-Tankstellen.
Kommentar ansehen
09.10.2013 14:17 Uhr von FrankCostello
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sollte ein Plus sein für die News ...
Kommentar ansehen
09.10.2013 14:17 Uhr von Darkman149
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Fehlende E-Tankstellen und der hohe sind sicherlich Gründe. Ich will aber darüber hinaus kein Auto, dass ich mehrere Stunden lang nicht benutzen kann, nur weil ich vergessen habe das Kabel anzuschließen. Wenn ich heute mal vergesse zu tanken ist das ein Fehler, der sich innerhalb von wenigen Minuten korrigieren lässt. Ich bin der Meinung die Batterien müssten sich über auf dem Autodach angebrachte Solarzellen laden lassen. Dann wäre es auch kein Problem mehr, dass es in Deutschland so wenig E-Tankstellen gibt.
Kommentar ansehen
09.10.2013 14:41 Uhr von Darkman149
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@MadeInGermany: Die Solarmodule sind ja schön und gut. Aber warum bauen die Hersteller von Elektroautos die nicht Serienmäßig aufs Dach? Ich kauf mir doch nicht erst für mehrere 1000€ Aufpreis gegenüber dem herkömmlichen Benzinmodell ein Elektroauto um da dann auch noch dran rumzubasteln und Solarzellen drauf zu kleben.
Kommentar ansehen
09.10.2013 14:56 Uhr von msh1n0
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Solarzellen auf dem Autodach sind hierzulande nicht so sinnvoll, weil viel zu selten die Sonne drankommt. Dazu gelangen in den Städten, in denen man Elektroautos ja wohl am ehesten gebrauchen kann, die Sonnenstrahlen kaum auf die Straße. Mieter haben in der Regel keine Möglichkeit, zu Hause das Auto zu laden und mal eben volltanken ist auch nicht drin. Dazu kosten Elektroautos doch recht viel, wenn es nicht grade diese Ein-Personen-Kabinen sind, die man schnell mit einem vollverkleideten Liegerad verwechseln kann. Der Akku kann leider auch nicht mit einem Tank mithalten, weder ein Reichweite, noch in der Haltbarkeit. Es tut mir ja Leid, aber ich sehe keinen Grund, mir ein Elektro-Auto zu kaufen und ich sehe zumindest in den kommenden Jahren wenig Chancen, dass sich daran viel ändert...
Kommentar ansehen
09.10.2013 15:13 Uhr von Phrixotrichus
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Solange E-Autos nicht generell minimum 300km bei MEHR als 130km/h schaffen, innerhalb von <30min aufladbar sind und die Akkus dauerhaft Ihre kapazitäten behalten......

Nein danke. Die nächsten paar Jahre fahre ich mit LPG noch besser.
Kommentar ansehen
09.10.2013 15:20 Uhr von Kanga
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
was soll man mit so einer karre...wenn man in den urlaub fahren will..
alle 100 - 150 km...stunden warten zu müssen..ist nicht gerade n spaß...
Kommentar ansehen
09.10.2013 15:55 Uhr von Revej
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
USA ist auch ein bissl größer als Deutschland, mit fast 4x so vielen Einwohnern und solchen Spritschleudern, wie dort gefahren werden, ist ein E-Auto auch für Pendler ein wahrer Segen, was da an Geld gespart werden kann...
Kommentar ansehen
09.10.2013 16:21 Uhr von Rekommandeur
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Elektroauto ist ein super Idee.
Doch leider ist die Umsetzung, und der tägliche Gebrauch für mich nicht umsetzbar.

Ich habe keine Möglichkeit das Ding aufzuladen, da wir in der Stadt in einem Mehrfamilienhaus wohnen. Wie soll ich den Stromer da bitte aufladen ?
Ausserdem ist der Anschaffungspreis so immens hoch, das man sich wirklich lieber noch einen Benziner kauft.

Und solange der Strom für die Elektroautos noch von stinkenden KOhlekraftwerken kommt, ist das mit dem Elektromobilen Sache eh ein Schwindel.
Wenn Elektromobilität, dann nur, wenn der Strom hierfür wirklich zu 100% aus erneuerbaren Energien kommt.
Kommentar ansehen
09.10.2013 17:19 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Elektro-Autos machen derzeit Ökonomisch und Ökologisch überhaupt keinen sinn.

Solange wir Heizöl und Gas zum Heizen nehmen, können wir auch bedenkenlos mit Diesel und Gas Autofahren.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?