09.10.13 14:01 Uhr
 944
 

Neue Beweise: Maler Emil Nolde verehrte den "großen deutschen Führer Adolf Hitler"

Der expressionistische Maler Emil Nolde gilt als bedeutendster Maler des 20. Jahrhunderts und wird verdächtigt, ein Anhänger des Nationalsozialismus zu sein.

Nun tauchten neue Belege auf, dass Nolde den Nazis nahestand. In einem Dokument aus seinem Nachlass schreibt Nolde, er glaube an den "großen deutschen Führer Adolf Hitler".

Nolde bekam von den Nationalsozialisten Malverbot und beklagte sich in dem Dokument sehr über diese - seiner Meinung nach - Ungerechtigkeit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Adolf Hitler, Maler, Emil Nolde
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunau: Geburtshaus von Adolf Hitler wird eine "neutrale Nutzung" erhalten
Donald Trump verwendete bei Wahlkampf denselben Slogan wie Adolf Hitler
Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2013 14:05 Uhr von TheRealDude
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Na und? Lasst ihn doch..
Kommentar ansehen
09.10.2013 14:06 Uhr von 4thelement
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
großer deutscher führer ???? das war nen größenwarnsinniger österreicher mit kleinen Bärtchen der sich jeden tag irgendwelche drogen reingepfiffen hat .......
Kommentar ansehen
09.10.2013 14:15 Uhr von Schmollschwund
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Die Headline suggeriert, dass Nolde Hitler verehrte (Tatsache). Ich hab da meine Zweifel. Der Autor (und die Redaktion) nimmt wohl den Satz: "Laut "Zeit" belegen die Dokumente aus einem Schweizer Nachlass,(..)" zum Anlass, um Noldes Nähe zu den Nationalsozialisten als bewiesen anzusehen.

Minus.
Kommentar ansehen
09.10.2013 15:23 Uhr von grana
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Es ist darüber hinaus ein großer Unterschied zwischen "Hitler verehren" und "Anhänger des Nationalsozialismus". Expressionisten waren geprägt von Resignation, viele meldeten sich freiwillig zum Kriegsdienst. So ist es nicht verwunderlich, wenn jemand den Fatalismus durch Hitler verkörpert sieht.
Kommentar ansehen
09.10.2013 19:13 Uhr von HabIsch
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
Was willst du eigentlich mit Nationalsozialismus, Faschisten ist das richtige Wort.

Geh mal nach Kanada oder Amerika, wenn du dort einwandern willst, dort mußt du Geld mit bringen. ( Sind das jetzt keine Nationalsozialisten?)
Nur in Doofland gibt es soziales zum Nulltarif.

Die heutigen Faschisten sind in Brüssel, mit ihren Kompanen aus Berlin.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunau: Geburtshaus von Adolf Hitler wird eine "neutrale Nutzung" erhalten
Donald Trump verwendete bei Wahlkampf denselben Slogan wie Adolf Hitler
Recep Tayyip Erdogan setzt Israels Politik mit der von Adolf Hitler gleich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?