09.10.13 13:58 Uhr
 66
 

Lampedusa: Staatsbegräbnis für Todesopfer des Schiffunglücks

Die italienische Regierung hat beschlossen, dass die Todesopfer des Schiffunglücks vor der Küste von Lampedusa ein Staatsbegräbnis erhalten werden. Mindestens 274 Menschen starben bei dem Unglück.

Premierminister Enrico Letta kündigte dies an, als er mit Jose Manuel Barroso, Präsident der EU-Kommission, die Insel besuchte.

Barroso und Letta besuchten auch die temporäre Leichenhalle, wo die Opfer in Särgen aufgebahrt wurden. Auch unterhielt man sich mit Rettungskräften und Überlebenden des Unglücks.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Todesopfer, Lampedusa, José Manuel Barroso, Enrico Letta, Staatsbegräbnis
Quelle: www.bbc.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2013 15:52 Uhr von psycoman
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Ist mit Staatsbegräbnis ein Begräbnis mit allen Ehren, Staatsgästen usw. gemeint oder ein Begräbnis auf Staatskosten.

Letzteres wäre okay, aber warum sollte man Leute die gegen Gesetze verstoßen ehren, nur weil diese dabei gestorben sind? Es sind illegale Einwanderer.
Kommentar ansehen
09.10.2013 17:44 Uhr von Politologe2
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
WAS GEHT DICH das denn an, psycoman?
Da sterben Menschen, sie ertranken (stell dir mal vor du ertrinkst) weil sie auf der Flucht waren. Alter, warum seid IHR, genau IHR Deutschen, immer so scheiss "kalt". Warum so gefühlslos?? Nur weil das von euch so weit ist! Unglaublich was hier abgeht. Schäm dich, echt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?