09.10.13 13:29 Uhr
 653
 

Niederlande: Mann hat 300 minderjährige Mädchen im Netz zu Sex verführt

Die Staatsanwaltschaft im niederländischen Groningen hat einen Mann angeklagt, der im Internet 300 minderjährige Mädchen zu sexuellen Handlungen verführt haben soll.

Der 48-Jährige habe mit Webkameras Aufzeichnungen gemacht.

Seine Opfer fand der Niederländer im eigenen Land, aber zum Teil auch in Belgien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Internet, Sex, Mädchen, Niederlande
Quelle: www.badische-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prozess in Halle: Mehrjährige Haftstrafe nach Todesfahrt
Italien: 16 Tote bei schwerem Busunglück nahe Verona
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2013 13:48 Uhr von Marknesium
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
300?
ich mein ja es ist krank und so pedos sind scheiße, aber 300?

Sind dort die jugendlichen so dumm?
oder wollten sie das?
300?? da macht mein verstand nicht mit

bei 1-10 ok, aber bei 300?
Kommentar ansehen
09.10.2013 14:01 Uhr von BlackMamba61
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
300 Spartaner?
Kommentar ansehen
09.10.2013 14:09 Uhr von Kanga
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
also..da verstehe ich die eltern nicht..
das die nicht mal gucken...mit wem die kinder so kontakt haben...
ich hab manchmal echt das gefühl...das die eltern den kindern nur das internet geben..um selber ihre ruhe zu haben
Kommentar ansehen
09.10.2013 15:50 Uhr von psycoman
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also so lang ist die Quelle nicht, das hätte noch in die News hier gepasst.

"habe er die 10 bis 17 Jahre alten Mädchen zu sexuellen Handlungen vor Webkameras aufgefordert und Aufzeichnungen davon gemacht. Elf Mädchen habe der Mann bei Treffen physisch sexuell missbraucht. Auch davon habe er Videoaufnahmen gemacht. "

10-jährige haben nicht allein ins Internet zu gehen und 17-jährige können wohl entscheiden sich auszuziehen oder nicht. Sollte eigentlich für alle gelten. Will der etwas, das ich nicht möchte, trenne ich die Verbindung.

Sich tatsächlich mit einem Typen zu treffen ist aber wirklich arg blöd und Kinder sollten lernen, dass man das nicht macht.
Kommentar ansehen
09.10.2013 17:01 Uhr von der_grosse_mumpitz
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ist schon komisch... ich bin absolut sicher, wenn ich auf der Straße irgend ein Mädel in der hier angesprochenen Altersklasse anquatsche und sie frage, ob sie sich nicht mal eben vor der Kamera für mich ausziehen und an sich rumspielen will, bekomme ich im günstigsten Fall ´nen Tritt zwischen die Beine. Das könnte ich eine million mal machen, das würde keine tun. Warum klappt das aber dann auf einmal im Internet so gut? Ist doch irgendwie merkwürdig. Nicht dass ich der News oder der Quelle nicht glaube, ich verstehe das wirklich nicht!

Davon mal abgesehen, vielleicht lassen sich besonders junge und naive Mädchen unter Umständen zu sowas überreden. Aber spätestens mit 16, 17 Jahren müsste man doch geistig weit genug entwickelt sein, um sowas nicht zu machen. Schon gar nicht vor einem Fremden!

[ nachträglich editiert von der_grosse_mumpitz ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Holocaust-Kritik: SPD-Politiker bezeichnet Björn Höcke (AfD) als Nazi
USA: Als erste Amtshandlung schafft Donald Trump Bürgerrechte und Klimaschutz ab
Dresden: Mit Fäkalsprüchen soll Müll im Klo verhindert werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?