09.10.13 12:05 Uhr
 267
 

Dresden: Stellenabbau bei Infineon

160 Stellen werden bei Infineon gestrichen, weil das Unternehmen mehr Roboter einsetzen möchte.

Deshalb baut das Halbleiter-Unternehmen 70 Leiharbeiterstellen ab. Weitere 90 Stellen sollen bei den eigenen Mitarbeiter wegfallen. In den nächsten zwei Jahren sollen Aufhebungsverträge und Altersteilzeitmodelle angeboten werden.

Momentan arbeiten noch 2100 Menschen für Infineon in Dresden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Dresden, Stellenabbau, Infineon
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn
"true fruits"-Chef: Seine in Stahl gegossenen Hoden sind nun Trophäe für Preis
Whistleblowing-Boom im Finanzsektor und Behördenpannen: Grüne fordern Gesetz