09.10.13 11:55 Uhr
 281
 

Innenminister findet Forderung nach mehr Flüchtlingssolidarität "unbegreiflich"

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich hat sich zu den Forderungen nach mehr Solidarität aus Deutschland in Sachen Flüchtlingen geäußert.

Der CSU-Politiker nennt solche Forderungen "unbegreiflich", Deutschland nähme nämlich viel mehr Asylanten auf als beispielsweise Italien.

"Das zeigt, dass die Erzählungen, dass Italien überlastet ist mit Flüchtlingen, nicht stimmen", so Friedrich. EU-Justizkommissarin Viviane Reding nannte dies "Bierzelt-Aussagen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Flüchtling, Innenminister, Asyl, Hans-Peter Friedrich
Quelle: www.sueddeutsche.de