09.10.13 11:36 Uhr
 243
 

"Pro Familia" soll in 80er und 90er Jahren pädophile Ansichten verbreitet haben

Pädophilenfreundliche Ansichten in den 80er und 90er Jahren wurden in Deutschland offenbar von mehreren Organisation verbreitet, wie sich nun herausstellt.

Darunter war auch die Betreuungsorganisation "Pro Familia", wie der "Tagesspiegel" bei Recherchen herausfand.

Die Organisation gab mehrere Broschüren heraus, in denen der sexuelle Kindesmissbrauch gerechtfertigt wird und man den "Kreuzzug gegen Pädophilie" beklagte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Vorwurf, Pädophilie, Beratungsorganisation
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?