09.10.13 11:15 Uhr
 195
 

Prozess um Verbot der Fanseiten auf Facebook

Heute beginnt am Schleswiger Verwaltungsgericht der Prozess um das Verbot der Fanseiten, das vom obersten Datenschützer Thilo Weichert gefordert wird. Dieses Urteil wird mit Spannung erwartet, da es weitreichende Konsequenzen mit sich bringen könnte.

Beim Prozess in Schleswig werden sowohl die IHK als auch die Vertreter von Facebook, die geladen wurden, anwesend sein. Beide vertreten die Meinung, dass die Fanseiten auch weiterhin Bestand haben sollten.

Für viele Unternehmen könnten, falls Herr Weichert mit seinem Antrag Recht bekommt, wichtige Werbewege wegfallen. Doch bleibt es nur bei den Einschränkungen für Unternehmen?


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mimi55
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Facebook, Prozess, Verbot, Datenschützer, Fanseite
Quelle: infoportal-nordfriesland.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs
Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2013 11:18 Uhr von FrankCostello
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Facebook ist noch in den Kinderschuhen wenn es Werbung geht.
Kommentar ansehen
09.10.2013 11:23 Uhr von FrankCostello
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Warum verlangt der Datenschützer das?
Kommentar ansehen
09.10.2013 11:30 Uhr von Darkman149
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Ich hoffe, dass dem Facebook Wahn hier endlich mal Einhalt geboten wird! Ich finde es schlimm wie sehr Face "ich brauch keine Privatsphäre" book heutzutage schon überall verwurzelt ist. Egal ob es Unternehmen sind, die dort ihre Fanpages haben, direkte Integration in Android und iOS über Apps und Spielen, die einem sogar noch Belohnungen anbieten, wenn man sich mit Facebook verbindet bis hin zu solchen Apps, die ohne FB gar nicht mehr funktionieren. Ich bin neulich sogar über eine Firma gestolpert (weiß leider den Namen nicht mehr) die sich ihre Homepage gleich ganz gespart haben und direkt auf ihre Facebook Seite weitergeleitet haben. Und spätestens da hört mein Verständnis auf. Ich will mir doch nciht nur um der Firma eine Mail zu schicken einen FB Account zulegen!

Ich selbst habe keinen Facebook Account und werde mir auch keinen zulegen. Und man stelle sich mal vor: ich kann bestens damit leben, dass ich meine Bilder und Daten für mich behalte...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?