09.10.13 06:53 Uhr
 301
 

USA: Nach 22 Jahren gibt es Verdacht bei Kindsmord

Vor 22 Jahren wurde ein Kleinkind in New York brutal ermordet. "Baby Hope" wurde sexuell missbraucht, wog nur noch zehn Kilogramm und wurde erwürgt. Erst jetzt gibt es einen Verdächtigen in dem Fall.

Das Kind wurde damals in einer Kühlbox am Rande einer Autobahn in Manhattan gefunden. Sämtliche Spuren führten ins Nichts.

In diesem Sommer meldete sich aber eine Frau, wie die NYPD am Dienstag mitteilte. Eine Frau habe ihr erzählt, dass ihre Schwester vor Jahren ermordet worden sei. Dadurch wurde das Kind identifiziert. Im Verdacht steht der Vater.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, New York, Verdacht, Kindsmord
Quelle: amerika-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Zehntausende Schüler leben in Notunterkünften für Obdachlose
USA/New York: Massenpanik nach Polizeieinsatz
Hacker senden Donald Trump kuriose Eilmeldungen von "New York Post"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Zehntausende Schüler leben in Notunterkünften für Obdachlose
USA/New York: Massenpanik nach Polizeieinsatz
Hacker senden Donald Trump kuriose Eilmeldungen von "New York Post"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?