08.10.13 21:03 Uhr
 5.380
 

Weltfußballer: So verjubelt Christiano Ronaldo sein Geld

Christian Ronaldo ist der bestbezahlte Fußballspieler der Welt.

Allein von Real Madrid bekommt er pro Jahr 16,97 Millionen Euro, hinzu kommen noch 5,9 Millionen von Nike und Werbung für verschiedene andere Marken. Insgesamt 31,35 Millionen Euro.

Und so verjubelt er seine Kohle: 300.000 Dollar für einen Lamborghini Aventador, 2009 verschrottete er seinen noch teureren Ferrari. In seiner Garage stehen ebenfalls ein Porsche, Bentley und Mercedes, dazu kommen noch Uhren und Schmuck für ungefähr 160.000 Dollar


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dertatten
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Geld, Real Madrid, Ausgabe, Verdienst, Christiano Ronaldo
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Transfergerücht über David Alaba zu Real Madrid
Fußball: FC Bayern München mit Niederlage gegen Real Madrid
Fußball: Real Madrid-Talent Silva beendet Karriere mit 23 Jahren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.10.2013 21:22 Uhr von Hafturlaub
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
die Kisten und der Schmuck entsprechen ja nicht mal einem Monatseinkommen, von "sein Geld verjubeln" kann da wohl nicht die Rede sein. Und wenn er etwas schrottet zahlt ja auch sicherlich die Versicherung.
Kommentar ansehen
08.10.2013 21:23 Uhr von perMagna
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Ich komme da auf 1% des Jahreseinkommens. Ich glaube, dass die meisten Bundesbürger mehr ihres Geldes verjubeln.
Kommentar ansehen
08.10.2013 21:34 Uhr von Schnulli007
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
So what...

Von mir aus kann der sich mit 500€ Scheinen den Arsch abwischen; das ist doch seine Kohle.
Kommentar ansehen
08.10.2013 21:59 Uhr von kingoftf
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
George Best:

„Ich habe viel Geld für Alkohol, Frauen und schnelle Autos ausgegeben, den Rest habe ich einfach verprasst
Kommentar ansehen
08.10.2013 22:26 Uhr von Hebalo10
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor, es ist ein Riesen-Unterschied, einen Ferrari/Auto zu "Verschrotten" oder zu "Schrotten".
Kommentar ansehen
08.10.2013 22:50 Uhr von HuberTomi
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ist ja sein geld, dann kann er wohl damit machen was er will
Kommentar ansehen
08.10.2013 22:57 Uhr von blaupunkt123
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Sag ich doch.

Weil viele immer von der Reichensteuer etc quatschen.

Die Reichen geben ihr Geld aus und lassen so alle teilhaben.

Bei einem Lamborghini fällt eine ganz andere Mehrwertsteuer an, als bei einem Panda.

Reiche halten die Gastronomie etc. am laufen.
Mittelständler gehen vielleicht einmal im Monat zum Essen.

Usw usw.
Kommentar ansehen
08.10.2013 23:24 Uhr von Frostkrieg
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@über mir

Milchmädchenrechnung. Dafür verdienen diese Superreichen das zu viel, was woanders fehlt. Davon abgesehen hat es keinen volkswirtschaftlichen Nutzen wenn jemand auf nem Rasen auf ne Schweinsblase tritt.
Kommentar ansehen
08.10.2013 23:26 Uhr von schlammungeheuer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@blaupunkt123 "Reiche halten die Gastronomie etc. am laufen.
Mittelständler gehen vielleicht einmal im Monat zum Essen."
zugegeben der Mittelstand ist nicht superreich aber 100 Angestelte sollten reichen um ohne eigene Küche auskommen zu können.
Kommentar ansehen
09.10.2013 00:47 Uhr von Schlauschnacker
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was nützt das Geld, wenn man´s behält?
Kommentar ansehen
09.10.2013 00:57 Uhr von Brain.exe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wer Geld verdient kann es auch ausgeben.
Kommentar ansehen
09.10.2013 01:29 Uhr von mrshumway
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde, die Summe von den Beträgen in der Meldung ist im Gegensatz zu seinem Verdienst nicht viel. Verjubeln stelle ich mir anders vor.
Kommentar ansehen
09.10.2013 01:45 Uhr von nchcom
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wie sagte schon Paul Gascoigne zu einem Reporter was er mit den verdienten 20 Millionen Pfund gemacht hat:
Fünf Millionen sind für Alkohol, und fünf Millionen sind für Frauen draufgegangen. Auf die weitere Frage was mit den restlichen 10 Millionen passiert ist antwortete Paul Gascoigne "die habe ich verprasst"
Kommentar ansehen
09.10.2013 02:32 Uhr von polyphem
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Ich bin sicher die hungernden Kinder gönnen ihm das sehr.
Kommentar ansehen
09.10.2013 06:20 Uhr von CoffeMaker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hebalo10 spielt keine Rolle ob verschrotten oder schrotten. Der Begriff "schrotten" ist rein umgangssprachlich und auch der Begriff "verschrotten" hat mit dem eigentlichen kaputtmachen von Fahrzeugen durch Kaputtfahren wenig zu tun. Man hat nur einem Begriff eine Bedeutung mehr zugeteilt. Sowas hat normalerweise in seriösen Nachrichten nichts zu suchen, es gibt subtilere Ausdrucksweisen.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Transfergerücht über David Alaba zu Real Madrid
Fußball: FC Bayern München mit Niederlage gegen Real Madrid
Fußball: Real Madrid-Talent Silva beendet Karriere mit 23 Jahren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?