08.10.13 20:01 Uhr
 3.560
 

Nachrichtenprogramm WhatsApp: Verschlüsselung scheinbar unbrauchbar

Der niederländische Hacker Thijs Alkemade demonstrierte jetzt, dass die per WhatsApp verschlüsselten Nachrichten leicht wieder offengelegt werden können. Er hat sich mit der Verschlüsselung des Systems auseinandergesetzt und gleich mehrere grundlegende Fehler entdeckt.

Zwar versendet WhatsApp die Nachrichten nicht mehr komplett im Klartext über das Internet, aber die eingesetzte Verschlüsselung sei so schwach, dass sie kaum als geeignet angesehen werden kann. So benutzt WhatsApp für eingehende und ausgehende Nachrichten den gleichen Schlüssel.

In einem Python Skript zeigt er, wie man Inhalte einer WhatsApp-Kommunikation auslesen kann. Er bezeichnet die Verschlüsselung als löchrig wie Schweizer Käse. Er denkt, dass jeder in der Lage ist, eine WhatsApp-Verbindung mitzuschneiden. Die Nutzer selbst können nichts dagegen unternehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ouster
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sicherheit, Hacker, Fehler, WhatsApp, Verschlüsselung
Quelle: www.iphone-ticker.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefälschte Disney-Cartoons auf YouTube mit Gewaltinhalten verstören Kinder
Nordkorea: Hacker sollten mit Angriffen auf Banken Geld für Regime beschaffen
"Spiegel Online" seit heute Morgen nicht erreichbar: Stromausfall ist schuld

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.10.2013 20:29 Uhr von nchcom
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
"Einfach Zettel schreiben wie früher in der Schule. Hinterlässt keinerlei digitale Spuren."

Klar und für Freunde in Amerika oder Australien nehmen wir dann die Flaschenpost. Ach nee, Verschlüsselung ist ja auch schon geknackt.
Kommentar ansehen
08.10.2013 20:56 Uhr von kingoftf
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Die häufigste WhatsApp Mitteilung "ich sitze auf dem Klo" interessiert die NSA wohl eher nicht
Kommentar ansehen
08.10.2013 21:23 Uhr von Pixwiz
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
brauch hilfe. find die news nicht...
Kommentar ansehen
08.10.2013 21:29 Uhr von ms1889
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
bespizelung ist voll in mode gekommen, weil:
die reichen und mächtigen (icl merkel und co) agngst haben ihren reichtum und macht zu verlieren, da wir klar in einer weltweiten rezession stecken (stichwort finanzkriese).

das ist sehr gut an den amis und engländern abzulesen, da ihnen ihr wirtschaftsreichtum langsam abhanden kommt und länder wie china sie faktisch wirtschaftlich übernehmen (darum auch dieses patenttrollen in den usa/europa).

die leute die seit kriegsende (2.weltkrieg) reich geworden sind, werden langsam arm, da es langsam schwierig wird die menschen so zu manipulieren das sie für ein paar reiskrumen arbeiten.

programme wie whatsapp sind bewust nicht wirklich verschlüsselt um bespizelung zu ermöglichn, gleiches gilt ja auch bei der win eigenen verschlüsselung, die durch den sogenannten rnd fehler (der seit win98 besteht) berechenbar wird.
Kommentar ansehen
09.10.2013 07:58 Uhr von Jaecko
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Die Nutzer selbst können nichts dagegen unternehmen."

Doch, können sie: WhatsApp einfach nicht benutzen.
Kommentar ansehen
09.10.2013 08:03 Uhr von Zxeera
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Deswegen möchte ich im Januar, wenn mein freier Vertrag abläuft zu Viber wechseln. Ich sehe nicht ein, dass ich im Kajr 0,89 Cent zahlen soll, wenn es auch andere Messenger gibt, die kostenlos sind.
Kommentar ansehen
09.10.2013 08:07 Uhr von DerBlup
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ja ouster! Genau iMessage... Aber was soll man von dir schon anderes erwarten. Cruishal basht auf Apple und du lobst es in den Himmel. Ihr Fanboys (egal welches OS) merkt gar nicht wie fanatisch ihr seid.

WhatsApp hat nur eine Verschlüsselung dahingerotzt, weil sie vorher nichts hatten. Die dachten sich, dass es mehr User bringt. Dabei gäbe es gute Algorithmen. Aber anscheinend sind die denen zu teuer...
Kommentar ansehen
09.10.2013 08:08 Uhr von Vengeances
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin nie davon ausgegangen, dass Skype oder Whatsapp oder gmx sicher ist. Denke Geheimnisse übermittelt man sich eh anders und wenn jmd meinen allgemeinen Blödsinn mitlesen möchte, den ich den ganzen Tag schreibe... bitte schön, kostet nur Zeit und klar ist doch auch, dass man manche Worte mit Sicherheit nicht verwendet. Ich kann der ganzen Aufregung um den Abhörskandal und der Datenspeicherung nichts abgewinnen. Konnte sich doch eh jeder normal denkende Mensch denken.
Kommentar ansehen
09.10.2013 10:26 Uhr von Misuke
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ach sollen sie doch ...ich hab Gruppen da wird über Nacht knapp 300 Nachrichten pur Bullshit geschrieben ...wenn die das alles durcharbeiten ...viel Spass

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deshalb gibt es in der Metro von Mexiko Stadt derzeit einen "Penis-Sitz"
Paris: Randale nach Erschießung eines Chinesen durch Polizei
USA: Kinos führen aus Protest gegen Donald Trump wieder "1984" auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?