08.10.13 18:30 Uhr
 288
 

Cottbus: Zug reißt einen Mann in den Tod

In Cottbus waren am gestrigen Montag gegen 20:40 Uhr zwei Männer im Auftrag der Deutschen Bahn im Einsatz, um eine Baustelle am Bahnhof zu bewachen.

Ein vorbeifahrender Regionalexpress, der aus Richtung Senftenberg kam, riss die beiden Männer um und schleuderte sie in einen angrenzenden Graben.

Der 42-jährige Streckenwärter starb noch an der Unfallstelle nach erfolgloser Reanimation. Den Kollegen musste man notoperieren. Die Kriminalpolizei ermittelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: _Fuchsi_
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Tod, Bahn, Zug, Bahngleis
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kreidefelsen Rügen: 21-jährige Touristin stürzt 60 Meter tief in den Tod
BKA-Bericht: Anzahl tatverdächtiger Zuwanderer steigt um über 50 Prozent
Afrikaner häutet, schlachtet und verspeist seinen vierjährigen Neffen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kreidefelsen Rügen: 21-jährige Touristin stürzt 60 Meter tief in den Tod
BKA-Bericht: Anzahl tatverdächtiger Zuwanderer steigt um über 50 Prozent
Statistik: Kriminalität bei tatverdächtigen Zuwanderern steigt über 50 Prozent


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?