08.10.13 17:00 Uhr
 74
 

IWF senkt Prognose für die Weltwirtschaft

Der Internationale Währungsfond hat nun schon zum vierten Mal in diesem Jahr die Prognose von zuletzt 3,2 Prozent Wirtschaftswachstum auf nun nur noch 2,9 Prozent gesenkt.

Gründe für die erneute Senkung sind die hohe Arbeitslosigkeit in Europa, die Geldpolitik in den USA und schwächelnde Entwicklungsländer.

In der Eurozone hat sich die Wirtschaft jedoch erholt. In Deutschland wurde das zu erwartende Wirtschaftswachstum um 0,2 Prozent auf 0,5 Prozent erhöht. Nächstes Jahr erwarten Experten sogar ein Wirtschaftswachstum von bis zu 1,4 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ShortiesSammler
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prognose, IWF, Senkung, Weltwirtschaft
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In Deutschland verdienen nun 17.400 Menschen mehr als eine Million Euro
Vorwahltrick von Handwerkern: 52.000 irreführende Telefonnummern stillgelegt
Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.10.2013 17:00 Uhr von ShortiesSammler
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na ja das mit der Wirtschaft- und Geldpolitik verändert sich doch sowieso jeden Tag, heute wird angehoben morgen gesenkt
Kommentar ansehen
08.10.2013 17:45 Uhr von Schlauschnacker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lagen die eigentlich schon mal ein einziges mal mit ihren Prognosen richtig?
Kommentar ansehen
08.10.2013 18:40 Uhr von opheltes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Mensch gut dass wir die IFW haben. Ohne die sind wir nicht lebenstauglich.....

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?