08.10.13 16:35 Uhr
 303
 

München: Geiselnehmer wurde erst nach 19 Jahren verurteilt

Am heutigen Dienstag wurde ein 44-Jähriger Mann in München zu einer Gefängnisstrafe von neun Jahren verurteilt. Der Mann hatte vor 19 Jahren zusammen mit Komplizen, welche bereits vor langer Zeit verurteilt wurden, eine Bank überfallen.

Sie hielten die Mitarbeiter 18 Stunden lang als Geiseln und quälten sie während dieser langen Zeit.

Der Überfall war im Jahre 1994, doch erst jetzt wurde der Mann verurteilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Alekstase
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, München, Urteil, Gefängnisstrafe, Geiselnehmer
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.10.2013 16:43 Uhr von Kanga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und in den 19 jahren..hat er die kohle verprasst..oder wie??
Kommentar ansehen
08.10.2013 19:41 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Kanga
Der größte Teil ist gefunden worden und die meisten der 19 Jahre hat er anderswo im Knast verbracht.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?