08.10.13 14:13 Uhr
 253
 

Studie: Wirtschaftliche Hochkonjunktur verkürzt Lebenserwartung von Senioren

Im "Journal of Epidemiology and Community Health" wurde eine neue Studie veröffentlicht, bei der es zu einem überraschendem Ergebnis im Zusammenhang von Konjunktur und Lebenserwartung geht. Demnach sinkt die Lebenserwartung von Senioren, wenn es zu einem konjunkturellem Aufschwung kommt.

Vermutet wird, dass die höhere Sterblichkeitsrate bei Älteren deshalb steigt, weil sich die Jüngeren in Konjunkturzeiten nicht ausreichend um ihre Angehörigen kümmern. So stieg die Sterblichkeit von 70- bis 75-Jährigen, bei einem Konkunkturanstieg von einem Prozent, um 0,36 Punkte.

Untersucht wurden Statistiken aus den Jahren 1950 bis 2008 in den 10 größten Industriestaaten. Ursprünglich sollte mit der Studie das Gegenteil bewiesen werden, nämlich dass der wirtschaftliche Aufschwung auch eine Erhöhung der Lebenserwartung nach sich ziehe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Studie, Lebenserwartung, Senioren, Hochkonjunktur
Quelle: www.donaukurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.10.2013 16:11 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
In Deutschland ist die Geburtenrate den letzten Jahre insgesamt rückläufig. Vergleicht man diese Kurve mit dem Rückgang der Klapperstorchpopulation, stellt man einen sehr hohen Korrelationskoeffizienten fest.

Wer allerdings meint, dass das eine etwas mit dem anderen zu tun haben könnte, unterliegt einer sog. Scheinkorellation.

Genauso verhält es sich mit den Senioren und der Konjunktur.

[ nachträglich editiert von Abdul_Tequilla ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Familienministerium vergibt 104,5 Mio € an Scholz & Friends
Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?