08.10.13 10:16 Uhr
 402
 

Niederlande: Illegale Einwanderer - Polizei erreicht Verhaftungsquote nicht

Die niederländische Polizei hat die Vorgabe, dieses Jahr 4.000 illegale Einwanderer festzunehmen. Derzeit sieht es allerdings nicht danach aus, als könne man diese Quote erfüllen, berichtet die Tageszeitung "De Telegraaf".

Zwischen Juni 2012 und Juni 2013 wurden 3.220 illegale und kriminelle Immigranten verhaftet. Damit liege man zehn Prozent unter dem Ergebnis vom Vorjahr. Entweder gibt es weniger Illegale, oder man sucht sie an der falschen Stelle, sagte ein Polizeisprecher.

Die Zeitung "De Telegraaf" hat die Daten bekommen, nachdem man sich auf das Gesetz bezüglich der Informationsfreiheit berufen hatte.


WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Niederlande, Festnahme, Verhaftung, Einwanderer
Quelle: www.dutchnews.nl
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.10.2013 10:24 Uhr von brycer
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
"Die niederländische Polizei hat die Vorgabe, dieses Jahr 4.000 illegale Einwanderer festzunehmen..." Soso, die Polizei bekommt Vorgaben, die sie erfüllen muss.
Die nächste Vorgabe ist wohl, dass sie mindestens 2500 Bankräuber fassen muss. Das Pech ist nur dass nur 2300 Banküberfälle bis zum 15.12. des Jahres geschehen sind. Also muss die Polizei noch 200 Leute anheuern die in der letzten Kalenderwoche eine Bank überfallen und sich dann auch umgehend schnappen lassen.
Wie soll man sonst die Quote erfüllen, wenn die Leute so anständig geworden sind und die Verbrecher im Knast sitzen. ;-P
Und das betrifft nicht nur die Niederlande.
Ob es bei uns in DE auch solche Vorgaben gibt? Ich hoffe es zwar nicht, aber befürchte es dennoch. Bei uns muss ja auch alles gerechnet werden und Gewinn abwerfen.
Wenn man dann Polizei, Notarzt und Feuerwehr auf ein Minimum reduziert, weil das ja nur laufende Kosten ohne Gewinn sind... ;-P

[ nachträglich editiert von brycer ]
Kommentar ansehen
08.10.2013 10:47 Uhr von pjh64
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Polizeiarbeit nach Quote, politisch motivierter Irrsinn. Wird in D nicht anders aussehen, auf den Jobcentern ist es ja auch gang und gäbe.
Kommentar ansehen
08.10.2013 11:21 Uhr von Delios
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@brycer
Du hast ziemliche Wissenslücken und solltest dich mal ein wenig informieren.
Der Rettungsdienst ist in Deutschland kein Kostenfaktor sondern bringt Geld ein.
Bei der Feuerwehr, im Speziellen die freiwilligen Feuerwehren ist es nunmal so, dass sie ein Kostenfaktor für die Kommunen sind.

Und das mit den Vorgaben für Polizeibeamte wird dir dein Freund und Helfer vlt. in einem Gespräch erklären. Soweit ich weiß gibt es für hießige Polizisten zwar Vorgaben, aber diese werden vor allem von denen angestrebt die die Karriereleiter hinauf wollen. Zum Beispiel gibt es Mindestanzahlen für geschriebene "Knöllchen".
Kommentar ansehen
08.10.2013 12:29 Uhr von Puma26
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Mich würde die Quote bei Verkehrskontrollen mal interessieren.
Kommentar ansehen
08.10.2013 12:32 Uhr von brycer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
"Der Rettungsdienst ist in Deutschland kein Kostenfaktor sondern bringt Geld ein."
Und warum bringt er Geld ein? Weil jeder Einsatz teuerst mit den Krankenkassen oder, je nach Lage, auch direkt mit dem Patienten abgerechnet wird. Diese Kosten trägt also im Endeffekt der Beitragszahler.

"Bei der Feuerwehr, im Speziellen die freiwilligen Feuerwehren ist es nunmal so, dass sie ein Kostenfaktor für die Kommunen sind."
Und was ist, wenn sich die klammen Kommunen keine Freiwilligen Feuerwehren mehr leisten wollen/können?
Die Berufsfeuerwehr kann das gar nicht alleine leisten. Da wird es dann, frei nach Otto, heißen: "Bei ihnen brennts? Das ist aber momentan schlecht.Wir haben erst nächste Woche wieder einen Termin frei..." ;-P

Dass bei der Polizei solche Vorgaben gibt, das weiß ich leider auch. Und dass da ´nur´ die mitmachen, die Karriere machen wollen (also so ziemlich alle!) ist mir auch klar.
Dass solche Vorgaben aber auch irgendwo widersinnig sind dürfte doch auch klar sein. Wenn ein Polizist ein Knöllchen schreiben will, dann findet er auch etwas. Auch wenn es etwas ist dass sonst nie und nimmer ein Knöllchwen herausgefordert hätte.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?