08.10.13 07:05 Uhr
 1.820
 

Venedig reagiert auf tödlichen Gondel-Unfall

Auf Venedigs Wasserstraßen soll es künftig nicht nur deutlich ruhiger, sondern auch sicherer zugehen. Mit einer als "revolutionär" bezeichneten Reform will der zuständige Stadtrat Ugo Bergamo den Verkehr auf den häufig überfüllten Wasserstraßen halbieren.

Als Anlass des umfangreichen Gesetzespakets gilt ein tödlicher Unfall bei der Rialtobrücke im August. Mit Inkrafttreten des Winterfahrplans müssen Gondeln nun mit Nummernschildern, Rücklichtern und GPS-Geräten ausgestattet sein.

Auch "O sole mio" singende Gondolieri sollen dann - zumindest auf dem Canal Grande - der Vergangenheit angehören.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Unfall, Venedig, Gondel
Quelle: orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beate Zschäpe spielt im Knast gern Volleyball - Es gab aber zu wenig Bälle
Schweiz: Mit 200 km/h durch den Gotthard-Tunnel - Haftstrafe für Fahrer
Japan: Zehntausende ringen fast nackt bei Fest um hölzerne Glücksbringer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.10.2013 08:57 Uhr von Zerebro
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN