08.10.13 07:04 Uhr
 512
 

Lucian-Freud: Ein Maler mit Mut zu Fett und Falten

Cicero schrieb: Das Gesicht ist der Spiegel der Seele. Lucian Freud aber lehrt uns: Der ganze Körper ist der Spiegel der Seele.

Der Maler hat dabei die Deutungshoheit über Speckfalten und Runzeln, Augenringe und Orangenhaut. Freud wurde oft vorgeworfen, das Vorgefundene allzu brutal für seine Porträts zu verwerten - eine ungerechte Kritik wie jetzt im Kunsthistorischen Museum Wien zu sehen ist.

Freud blickt nicht boshaft, sondern sensibel in die Abgründe der Seele - am tiefsten in jene der eigenen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Maler, Fett, Mut
Quelle: orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwäbische Erotik: "Gekocht hab i nix, aber guck, wie i dalieg’"
Dresden: Mit Fäkalsprüchen soll Müll im Klo verhindert werden
"Hope"-Plakatdesigner: Künstler Shepard Fairey kreiert Anti-Trump-Poster

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.10.2013 10:47 Uhr von m0u
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ekelhaft.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
Urteil:"ACAB" ist keine persönliche Beleidigung
"Kenn´ deine Zitronen", so lautet das Motto der Initiative #knowyourlemons


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?