08.10.13 06:43 Uhr
 428
 

USA: Selbstmord nach Verdacht auf Kinderpornografie

Vier Menschen, die in Tennessee der Kinderpornografie und des Kindesmissbrauchs verdächtig wurden, haben in Alabama gemeinsam Selbstmord begangen.

Was den vier Personen - einer Frau, ihrem Ex-Mann, ihrem Bruder und einem Freund der Familie - vorgeworfen wurde, ist unklar. Die Polizei sprach am Montag nur von brutalen und bizarren Taten.

Weil das FBI gegen die vier ermittelte, erschoss der Bruder zunächst die drei anderen Personen und richtete sich dann selbst. Die Leichen seien schlimm zugerichtet gewesen.


WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Selbstmord, Verdacht, Kinderpornografie
Quelle: amerika-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa
"Schlächter vom Balkan": UN verurteilt Ratko Mladic zu lebenslanger Haft
US-Militärflugzeug mit elf Insassen vor Japans Küste in Meer gestürzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.10.2013 06:52 Uhr von Marknesium
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
also wenn einer 3 abknallt und dann selbstmord begeht,
heißt das nicht das alle selbstmord begannen haben...
Kommentar ansehen
08.10.2013 08:57 Uhr von psycoman
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Marknesium hat völlig Recht, Selbstmord war es nur bei einem, die anderen wurden schließlich umgebracht. Ob sie den Mörder darum gebeten haben ist fraglich.

"Was den vier Personen - eine Frau, ihr Ex-Mann, ihr Bruder und ein Freund der Familie - vorgeworfen wurde, ist unklar. Die Polizei sprach am Montag nur von brutalen und bizarren Taten. "

eineR Frau, ihreM Ex-Mann, ihreM Bruder und einEM Freund
Kommentar ansehen
08.10.2013 09:45 Uhr von Bono Vox
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Genau genommen ist es im maximalen "Tötung auf Verlangen".

Abgesehen davon hat die "News" ausser im-Nebel-gestochere" keinen Informationsgehalt.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bremen: Mutter fährt mit Auto beim Einparkversuch in Fensterfront einer KiTa
User verwechselten bei dessen Tod Killer Charles Manson mit Marilyn Manson
"Schlächter vom Balkan": UN verurteilt Ratko Mladic zu lebenslanger Haft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?