07.10.13 17:54 Uhr
 394
 

LKW-Unfall bei Unna auf der B1: Wendende Autofahrer behindern die Rettungskräfte

Auf der Bundesstraße 1, vor dem Autobahnkreuz Dortmund Unna, gab es am heutigen Montagnachmittag einen Zusammenstoß von zwei Lastwagen. Damit war die B1 in Richtung Kassel blockiert und es bildete sich ein sehr langer Stau.

Laut der Polizei wurde ein Fahrer im Führerhaus eingeklemmt. Der Mann war verletzt. Ein Rettungshubschrauber war bereits vor Ort.

Infolge des Staus drehten viele Autofahrer um, um den Stau zu umfahren. Durch die wendenden Autofahrer wurden die Rettungskräfte behindert. "Die Fahrer sollen einfach warten, Wenden ist verboten, das sollte doch eigentlich jeder wissen", so die Polizei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Autofahrer, LKW, Behinderung, Bundesstraße
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vural Öger geht in die Privatinsolvenz
Freiburg: Mutmaßlicher Mörder stellte sich selbstbewusst auf Facebook dar
"Game of Thrones"-Star Peter Vaughan im Alter von 93 Jahren gestorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2013 18:33 Uhr von Hebalo10
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"...Wenden ist verboten, das sollte doch eigentlich jeder wissen", so die Polizei."

Ist mir neu, dass auf Bundesstraßen generelles Wendeverbot besteht. Meines Wissens auf Autobahnen, Kraftfahrstraßen oder auf Bundesstraßen dort, wo es ausgeschildert oder durch Sperrlinien angezeigt wird.
Kommentar ansehen
07.10.2013 19:16 Uhr von Epasarr
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hebalo10

"Ist mir neu, dass auf Bundesstraßen generelles Wendeverbot besteht. Meines Wissens auf Autobahnen, Kraftfahrstraßen oder auf Bundesstraßen dort, wo es ausgeschildert oder durch Sperrlinien angezeigt wird."

So sieht es aus. Die B1 um das Autobahnkreuz Unna ist wie eine Autobahn ausgebaut!
Kommentar ansehen
07.10.2013 20:12 Uhr von Delios
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Es gibt leider viel zu viele unvernünftige Autofahrer, die nichtmal kurz überlegen welche Folgen ihr Tun haben könnte.
Vor den Einsatzstellen bilden sich nunmal meistens Rückstaus. Und bedingt dadurch müssen die Rettungskräfte in der Spur des Gegenverkehrs fahren um überhaupt zum Zielort respektive auch wieder davon weg, zu kommen.

Ich erlebe es auch ziemlich oft als Mitglied einer freiwilligen Feuerwehr, wie gerade unerfahrene Autofahrer oder welche mit Anhänger ein "Wenden in 27 Zügen" fabrizieren um zu wenden. Nicht zu vergessen von denen die sich beschweren, weil es ihnen zu lange dauert und achja... die die dann noch mit zum Teil waghalsigen Manövern versuchen um die Unfallstelle herumzukommen.
Kommentar ansehen
08.10.2013 06:31 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenden ist nur dann erlaubt, wenn man von der Polizei aufgegordert wird. Und das gilt fuer alle autobahnaehnllich ausgebauten Strassen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vural Öger geht in die Privatinsolvenz
China: Nacktfotos als Sicherheit für eine Kredithergabe
Fußball: Vertragsverlängerung von Mesut Özil steht auf der Kippe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?