07.10.13 17:51 Uhr
 193
 

Schweiz: Kaltfront bringt den Wintereinbruch

Ab kommenden Donnerstag wird es wegen einer Kaltfront in der Schweiz bedeutend kälter.

So soll es in der Nacht auf den kommenden Freitag dann auch schon die ersten Schneeflocken geben.

So muss man sich ab kommenden Freitag in Höhenlagen von 800 bis 1.000 Metern auf den ersten Schnee des Jahres einstellen, im Flachland wird man jedoch noch bis Mitte November warten müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tipico
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schweiz, Winter, Kälte, Wintereinbruch
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unwetter in Sri Lanka bringen schwerste Flut seit über zehn Jahren mit sich
GB: Forscher könnten ersten Beweis für ein Paralleluniversum gefunden haben
Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.10.2013 09:51 Uhr von McClear
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Panik! In Mitteleuropa wird es in den nächsten 20 Jahren, keine klirrend kalten und schneereichen Winter mehr geben!! Das sagte der sog. "Wissenschaftler" und "Klimaforscher" Mojib Latif im Jahr 2000 im Spiegel. Also war der Zeitraum von November 2012 bis Ende Mai 2013 nur eine Phantasie und alles Einbildung. Ziehen wir uns einfach im Freien wärmer an und stellen im Haus die Heizung auf 25°.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter
Russland: Patientin wurden 22 gesunde Zähne gezogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?