07.10.13 17:32 Uhr
 591
 

Studie: Millionen-Einsparungen durch Abschaltung von PC-Monitoren am Abend

Laut einer Studie könnten Deutsche Unternehmen jährlich 480 Millionen Euro Stromkosten einsparen, wenn die Mitarbeiter nach Feierabend ihre Monitore ausschalten. Eine Umfrage ergab, das zwei Drittel aller Mitarbeiter ihre Monitore anlassen.

In Deutschland gibt es rund 28 Millionen Monitore. Die Stromkosten belaufen sich dabei auf 26 Euro pro Monitor.

Daraus ergibt sich eine Summe von 480 Millionen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Alekstase
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: PC, Monitor, Stromkosten, Abschalten, Einsparungen
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2013 17:34 Uhr von Schmollschwund
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Naja, super. Wenn 1000de Unternehmen von der EEG befreit ist und die Monitore praktisch der Verbraucher zahlt, warum sollte man das Teil dann abends ausmachen?
Kommentar ansehen
07.10.2013 17:58 Uhr von Really.Me
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Weil die Bürohengste auch "Verbraucher" sind und Steuern zahlen...
Kommentar ansehen
07.10.2013 18:04 Uhr von blaupunkt123
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Monitore ausmachen ? Wie wäre es gleich mit dem Rechner runterfahren ?

Also bei uns macht es jeder.
Kommentar ansehen
07.10.2013 18:30 Uhr von Masterkeks
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Die sollen lieber die doofen Standby Lichter abschaffen. Das würde mal richtig Energie sparen.
Kommentar ansehen
07.10.2013 19:20 Uhr von bigpapa
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Masterkeks

die Funzel selbst ist eine LED. Das Problem ist nicht die Funzel selbst sondern die Start-Automatik.

Du kannst mit einer Mikrotaster keiner 220 Volt schalten. Also brauchst du Strom zum Einschalten des Stroms. Und diese Schaltung die das Relais anziehen lässt, das dann den Hauptstrom schaltet, braucht halt Strom. Der Nebenjob der Schaltung ist es, zu prüfen ob du auf den Schalter getippt hast, und ob ein Signal anliegt.

Es ist technisch gesehen überhaupt kein Problem, ein Gerät so runter zu fahren das es 0,0 Watt Strom braucht. Das Problem ist nur, das der Benutzer dann gezwungen wird, das Gerät manuell (von Hand) wieder zu starten.

Und dazu sind wir einfach zu faul.

Was ich allerdings nicht verstehe ist, wieso die armen Monitore schuld sind. Was ist den mit Druckern, PC´s, etc.

Also mein erster Drucker (8 Nadeln am C=64) hatte noch ein normalen Schalter. Mein aktueller Tintenstrahldrucker, hat ein Schalter der nicht mal richtig ausschaltet, wenn ich den drücke, sondern den Drucker runter fährt. Beim hoch fahren frisst der dann mehr Tinte als wenn ich den 3 Tage durchlaufen lasse. (Kosten-Gegenüberstellungs-Rechnung)


Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
07.10.2013 20:25 Uhr von shadow#
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Standby ist schön und gut, es gibt aber tatsächlich Büros in denen die ganze Nacht durch die Bildschirmschoner vor sich hin leuchten...
Kommentar ansehen
07.10.2013 20:56 Uhr von NoGo
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Es wäre alles so einfach, wenn man das Ein- und Ausschalten des Monitors bei den ganzen Bildübertragungstechniken (VGA, DVI, HDMI, DP) berücksichtigt hätte. Einfach 2 zusätzliche Adern eingezogen. Wenn der Stromkreis geschlossen wird, greift ein Relais, dass den Arbeitsstrom einschaltet, ähnlich als hätte man den Microschalter gedrückt. Nur dass hier keinerlei Strom fließt, bis der PC überhaupt eingeschaltet wird. Man könnte natürlich auch einfach vorhandene Adern nehmen mit einer Schaltung, die beim Einschalten das Relais bedient und anschließend auf "Datenbetrieb" umschaltet.
Kommentar ansehen
08.10.2013 01:00 Uhr von derSchmu2.0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei meinem alten Arbeitgeber war es Usus, die Kisten ausser am Wochenende eingeschaltet zu lassen...wenn der Monitor gesperrt ist, wird der ja irgendwann den Bildschirm abschalten...in der neuen Firma ist das Gegenteil der Fall...Monitore und Rechner beim Feierabend schön ausschalten, ja sogar auf dem Klo immer das Licht ausmachen...anfangs kam mir das komisch vor, mittlerweile finde ich es ein wenig peinlich, dass es mir komisch vorkam...so ein riesen Aufwand ist das ja nich, darauf zu achten.
Kommentar ansehen
08.10.2013 01:16 Uhr von Schlauschnacker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wäre ja schon froh, wenn meine Frau mal den Sleeptimer programmieren würde.
Kommentar ansehen
08.10.2013 10:52 Uhr von Ruthle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wozu?? Deutschland produziert doch soviel Strom zum Verschenken...ans Ausland....

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?