07.10.13 15:42 Uhr
 378
 

Afghanistan/Kundus: Zurückgelassene Helfer fürchten um ihr Leben

Nachdem die Bundeswehr das Feldlager Kundus verlassen hat, fürchten die zurückgebliebenen Helfer die Rache der Taliban.

Vor rund einem halben Jahr hat die Bundesregierung den gefährdeten Unterstützern zugesichert, sich des Problems annehmen zu wollen. Doch mittlerweile warnen die Hilfesuchenden, dass es zu spät sein kann, wenn nicht bald etwas geschehe.

Vor allem Dolmetscher, welche die Soldaten im Einsatz begleitet haben, gelten als gefährdet. Einige wollen nach Deutschland übersiedeln, andere finanzielle Hilfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: _griller_
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Leben, Afghanistan, Taliban, Rache, Helfer, Befürchtung
Quelle: www.rtl.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor
Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Künftiger US-Präsident Trump will keine neue Air Force One

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2013 15:42 Uhr von _griller_
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
"[quelle] Wenn irgendeiner vorher gewusst hätte, wie sehr sich die Sicherheitslage verschlechtert - niemand wäre so dumm gewesen, hier zu arbeiten"

Kann ich voll und ganz verstehen. Und einfach so zurücklassen würde ich die auch nicht. Aber warum wollen da manche Geld, wenn die Taliban sie sowieso "beheaden" werden. Es sei denn sie haben eh für die Gegenseite spioniert.
Kommentar ansehen
07.10.2013 15:55 Uhr von Schmollschwund
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn es nicht so abartig traurig vorhersehbar gewesen wäre.... : Haben die uns tatsächlich geglaubt, das wir unter amerikanischer Führung WIRKLICH helfen wollen? Schon krass, mal wieder Millionen ausgegeben und für was?! Damit die jetzt da weitermachen müssen, wo sie damals (kurz) aufgehört haben. Ich glaub nicht, dass sich auch nur irgendwas verbessert hat. und wenn, dann wird es in der kommenden Zeit wieder zerstört werden. Mal kurz mit der hochgelobten Demokratie gewunken und dann fallen gelassen.... echt :( Ist das etwa verantwortungsbewusster Umgang mit Steuergeldern?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?