07.10.13 14:54 Uhr
 166
 

Israel: Rabbi Ovadia Josef - Religiöser Führer der ultra-orthodoxen Shas-Partei ist tot

In Israel ist am heutigen Montag der Rabbiner Ovadia Josef, der religiöse Führer der ultra-orthodoxen Shas-Partei, gestorben. Er starb im Alter von 93 Jahren in einer Klinik in Jerusalem. Der Geistliche wurde dort am 23. September am Herzen operiert.

Josef wurde als der renommierteste Geistlicher der ultra-orthodoxen sephardischen Gemeinschaft angesehen. Er sorgte dafür, dass die jüdische Gruppierung, die aus Nordafrika und dem Orient stammt, in Israel eine bessere Position innerhalb der Gesellschaft bekam.

Der Geistliche galt oft als so genannter Königsmacher in Israels wankelmütiger Koalitionspolitik. Seine Partei war Mitglied in mehreren aufeinanderfolgenden Regierungskoalitionen, ist aber seit den Wahlen im letzten Januar in der Opposition.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Israel, Führer, Rabbi, Ovadia Josef
Quelle: www.aljazeera.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2013 18:51 Uhr von daguckstdu
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
"Gut... hoffentlich kommt kein Nachfolger dieses Scharfmachers nach."

Also noch schamlose geht wohl nicht mehr, den Tod eines Menschen als "gut" zu bezeichnen! [edit]

Ist das dein Verständnis von Menschlichkeit und Demokratie. [edit]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?