07.10.13 14:24 Uhr
 468
 

RTL Nitro: "Yps" kommt ins Fernsehen

Das Kultmagazin "Yps" aus den Achtziger Jahren gibt es seit einiger Zeit wieder zu kaufen und kommt nun sogar ins Fernsehen.

Auf dem Sender "RTL nitro" wird es ein passendes Magazin geben, moderieren wird der ehemalige Viva- und ZDFneo-Moderator Jan Köppen.

"Für uns stand von Anfang an fest, dass es beim Relaunch von Yps nicht allein mit Nostalgie und Retro getan ist. Ein erfolgreiches Produkt braucht eine Relevanz für die heutige Lebenswelt seiner Zielgruppe", so das Produktionsteam.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: RTL, Fernsehen, Yps
Quelle: www.dwdl.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trailer zum wohl letzten Action-Streifen mit Liam Neeson
Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Deutscher Trailer zum Horrorthriller "It Comes at Night" enthüllt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2013 15:23 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@schraegervogel:

Ah, du hast es schon gesehen....und wie ist es? Echt so schlecht? Oder gibts wenigstens ein paar gute Sachen? Wie ist der Moderator so?

Ich bin gespannt...
Kommentar ansehen
07.10.2013 15:48 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"brauch ich mir gar nicht ansehen ,wenn ich dieses Sendekonzept lese:"

Absolut richtig, man braucht das Ergebnis gar nicht zu kennen, um zu wissen, dass es nur Müll sein kann.

Ich wünschte, ich hätte auch so eine tolle Glaskugel....
Kommentar ansehen
08.10.2013 10:53 Uhr von mort76
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
schrägervogel,
wir haben das Heft wegen dem Gimmick gekauft, und nicht, weils so lustig war.
YPS war außerdem eher in den 80ern und 90ern statt den 70ern "cool".

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?