07.10.13 13:56 Uhr
 221
 

Fußball: Uli Hoeneß ist verärgert über Nominierung von Mario Götze

Vor den WM-Qualifikationsspielen gegen Irland und Schweden zeigt sich Bayern-München-Präsident Uli Hoeneß über die Nominierung von Mario Götze verärgert.

"Für alle Beteiligten wäre es besser, er würde zwei Wochen voll trainieren, dann wäre er körperlich da, wo er sein müsste", erklärte der Präsident des FC Bayern im "kicker".

Uli Hoeneß erklärte danach, dass dieses seine private Meinung sei. Er würde sich nicht in die Belange des Bundestrainers einmischen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Uli Hoeneß, Nominierung, Mario Götze
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ribery zieht mit Uli Hoeneß gleich
Fußball: Uli Hoeneß findet Kritik an Pep Guardiola "beschissen"
Uli Hoeneß: "Ex-VW-Chef Martin Winterkorn soll Bleiben"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2013 13:58 Uhr von derNameIstProgramm
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Sicherlich nicht das sinnvollste aus gesundheitlicher Sicht, falls ihn Löw tatsächlich einsetzen möchte. Trainieren kann er mit dem DFB aber genauso wie zuhause. Aber vielleicht bringt es was bzgl. Team-Building und Taktik-Schulungen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ribery zieht mit Uli Hoeneß gleich
Fußball: Uli Hoeneß findet Kritik an Pep Guardiola "beschissen"
Uli Hoeneß: "Ex-VW-Chef Martin Winterkorn soll Bleiben"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?