07.10.13 13:41 Uhr
 107
 

Samsung: Neuer Kamerasensor mit besserer Bildstabilisation vorgestellt

Samsung hat "mit führenden Smartphone-Herstellern" einen neuen Bildsensor für Smartphones entwickelt, welcher Verwackelungen besser kompensieren soll.

Der neue Sensor soll bis zu 1,5 Grad Abweichungen automatisch korrigieren können. Dieser Wert ist doppelt so hoch wie sie aktuelle Smartphone-Kamera-Module beherrschen.

Zudem soll der 13-Megapixel-Sensor bei schlechten Lichtverhältnissen eine bessere Bildqualität liefern als die aktuell erhältlichen Module.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schakobb
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Neuer, Kamera, Samsung
Quelle: de.engadget.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur
Google möchte E-Mail-Scanning zu Werbezwecken einstellen
US-Behördenseiten gehackt: "Ich liebe den Islamischen Staat"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2013 13:57 Uhr von schildzilla
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Man rechne die 13 Megapixel auf die Hälfte herunter, dann hat man nur noch 6,5 Megapixel die bei gutem Licht scharfe Kanten und gute Details darstellen.
Bei Dunkelheit will ich die Fotos jedoch gar nicht erst sehen, weil das ein einziges Gerausche sein dürfte, wenn der Sensor zu klein bleibt.
Mir gefiel die Idee von Samsung mit der Isocell besser, wo Pixel gegeneinander abgeschirmt werden.
Das hat potential.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?