07.10.13 13:34 Uhr
 292
 

"Grenzenlose Expansion": Steuerzahlerbund kritisiert Öffentlich-Rechtliche

Der Deutsche Steuerzahlerbund hat die Öffentlich-Rechtlichen in einer neuen Studie stark kritisiert.

ARD und ZDF würden viel zu unproduktiv arbeiten und geben viel zu viel Geld aus: Insgesamt könnten die Sender eine halbe Milliarde Euro einsparen.

Der Steuerzahlerbund forderte eine richtige Definition des Grundversorgungsauftrags, ansonsten würde der "grenzenlosen Expansion der Öffentlich-Rechtlichen Tür und Tor geöffnet".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Studie, Expansion, Steuerzahlerbund, Öffentlich-Rechtliche
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GZSZ Wochenvorschau 25.09 - 01.10
Altkanzler Gerhard Schröder nun mit Südkoreanerin liiert
In Netflix’ neuer "Star-Trek"-Serie kann Spock einen bevorstehenden Tod wittern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2013 14:11 Uhr von derSchmu2.0
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wetten, dass...?, Verbotene Liebe, Musikantenstadl. Vor 20 Jahren konnte ich ja noch verstehen, dass sowas zum Grundversorgungsauftrag dazugehört...aber im Zeitalter von Privatfernsehen sollte alles, was im gemeinsten nur Unterhält, aus diesem Gebühren-TV verbannt werden. Informationsbeschaffende- und weiterbildende Sendungen (inkl Kindersendungen) dürfen die natürlich gerne weiter senden, ebenso, wie diverse regionale Sparten...
Kommentar ansehen
08.10.2013 10:57 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...kein anderer Staat der Erde bezahlt an seine Sender so viel wie wir- und was ist das Ergebnis?

Der Bildungsauftrag wurde ja vorsorglich schonmal aus dem Rundfunkstaatsvertrag gestrichen- so haben wir nun ein extrem teures System, das nurnoch Mist produziert, den man genauso auch im Privatfernsehn im Übermaß findet.
Sinnvolle Sendungen gibts doch kaum noch, oder sie werden nachts versendet...denen gehts einfach zu gut.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GZSZ Wochenvorschau 25.09 - 01.10
"Die Partei" holt ein Prozent der Stimmen: "Ab jetzt jagen wir Gauland"
Altkanzler Gerhard Schröder nun mit Südkoreanerin liiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?