07.10.13 13:29 Uhr
 1.225
 

Armutseinwanderer belasten angeblich nicht Sozialsysteme

Laut europäischer Kommission sind unter fünf Prozent der Sozialleistungsbezieher Zuwanderer aus Osteuropa. Sie widerspricht somit Behauptungen, mutmaßliche Armutseinwanderung würde die Sozialsysteme der EU Länder belasten.

Momentan überwiegt noch die Migration von Osteuropäern in den Westen. Durch die Krise ziehen aber immer mehr Menschen vom Süden in die nördlichen Euroländer.

Zudem fordert Sozialkommissar László Andor einen gesetzlichen Mindestlohn, um gegen die schlechten Beschäftigungsverhältnisse anzukämpfen.


WebReporter: _griller_
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Europa, Asyl, Einwanderung
Quelle: www.faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kinder von deutschen Frauen, die sich IS anschlossen, sollen nach Deutschland
Auch nach Neuwahlen will FDP kein Jamaika-Bündnis
Wolfgang Schäuble verbietet Twitter in Bundestag: Abgeordnete ignorieren das

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2013 13:29 Uhr von _griller_
 
+41 | -5
 
ANZEIGEN
"[Quelle]...Die große Mehrheit der Rumänen und Bulgaren arbeite und trage zum Wachstum Deutschlands bei...."

Da wird einem übel. Wachstum ? - klar bei der Kriminalitätsstatistik und der Verwahrlosung ganzer Stadtteile. Die wenigsten wollen sich integrieren, geschweige denn arbeiten für Geld was man auch so haben kann.

Aber so lange blinde Politiker und Gutmenschen nicht selbst zwischen Migranten leben müssen und bereichert werden, wird sich an deren Ansicht nichts ändern....
Kommentar ansehen
07.10.2013 13:49 Uhr von HabIsch
 
+29 | -2
 
ANZEIGEN
Fast 10 Millionen Migranten in der sozialen Hängematte in Doofland, mit Kosten von an die 300 Milliarden jährlich.

Die EU-Elite lügen nicht nur , sie machen das mit Absicht, es geht um Destabilisierung.
Kommentar ansehen
07.10.2013 14:18 Uhr von CrazyWolf1981
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Viele können gut von dem Geld leben, die sie mit Raub, Diebstählen und Co "erwirtschaften". Meist sogar gut organisierte Banden aus genau den genannten Ländern.
Kommentar ansehen
07.10.2013 14:41 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.10.2013 15:19 Uhr von CoffeMaker
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
"Wenn der Sozialetat knapp wird, kürzt der Staat einfach allen Hilfebedürftigen in gleichem Masse die Sozialbezüge."

Hab ich kein Problem damit. Wenn ich arbeitslos werde und das Geld nicht mehr reicht komme ich bei dir vorbei und hau dir solange mit ner Latte auf den Kopf bis du mir deinen Monatslohn rausrückst. Und das mache ich dann jeden Monat pünktlich wenn du Zahltag hast.
Kommentar ansehen
07.10.2013 17:00 Uhr von Klugbeutel
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Natürlich nicht - die kommen her und haben sofort einen Job und eine Wohnung die sie selbst bezahlen. Oder die leben einfach nur von Luft und Liebe.
Kommentar ansehen
07.10.2013 17:09 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+1 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.10.2013 20:42 Uhr von Bud_Bundyy
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
Jungs nicht weinen, wenn ihr eich ein bisschen anstrengt, dann schafft ihr es auch mit einem Duchschnittszuwanderer mitzuhalten. So schlecht seid nicht so chancenlos.... Kopf hoch :-)
Kommentar ansehen
08.10.2013 21:44 Uhr von XFlipX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Focus schreibt heute:

"Zahl der bulgarischen und rumänischen Hartz IV-Bezieher verdreifacht"

"Armutseinwanderung werde ein immer größeres Problem, klagt Innenminister Friedrich. Eine Analyse der Bundesagentur für Arbeit scheint ihm Recht zu geben. Demnach ist die Zahl der Hartz-IV-Empfänger aus Bulgarien und Rumänien deutlich gestiegen."

http://www.focus.de/...


...aber Armutseinwanderung gibt es ja laut Brüssel garnicht.....

XFlipX

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?