07.10.13 12:13 Uhr
 1.388
 

Ausgerechnet deutsche eMail-Anbieter gestatten Tracking

Beim Öffnen einer Mail wird ein Tracking-Pixel geladen, dass dem Absender Infos gibt, ob und wann seine Mail vom Empfänger gelesen wurde. Dies passiert bei allen großen deutschen Mailprovidern und ist auch nicht vom Nutzer abzuschalten.

Der Absender erhält ferner Infos, wo der User die Nachricht gelesen hat und auf welchem Rechner, über welchen Browser und mit welchem Betriebssystem. Dies geschieht durch Bilder die automatisch nachgeladen werden, aber unsichtbar sind.

Bei den amerikanischen Anbietern Google oder Yahoo ist dies nicht der Fall. Der User kann selbst entscheiden, was er nachladen lässt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Anbieter, Tracking, Email
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Tianhe-3": China fängt wieder an, den schnellsten Computer der Welt zu bauen
Europaweit massive Störungen bei Facebook
Nintendo enttäuscht die Fans: Kein Gratis-Spiel für die Nintendo Switch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2013 12:18 Uhr von bigpapa
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Dann kauft euch ein gescheites Email-Prg. und dann entscheidet ihr das auch selbst.

Es gibt keine 20 E-Mail-Versender deren Bilder ich nachlade. Diese Absender muss ich 1 x eintragen. Und das war es.

Das man mit nachladen von Bildern, Informationen bekommt war mir schon immer klar.

Gruß

BIGPAPA
Kommentar ansehen
07.10.2013 12:35 Uhr von OO88
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
ob der absender weis wenn ein kind mit 9 jahren vor dem pc sitzt das gerade eine mail bekommt für viagra, dildos , sex abos, eine private krankenkasse oder einen kredit ohne schufa.
Kommentar ansehen
07.10.2013 12:39 Uhr von Justus5
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Und welche deutschen Email-Anbieter sinds jetzt?
Geht aus News nicht hervor.
Man MUSS die Original-Quelle anklicken...
Minus - für einen Inhalt, der mit der Überschrift nix zu tun hat.
Kommentar ansehen
07.10.2013 12:44 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn ich bei einem Absender nicht explizit erlaube, dass Grafiken geladen werden dürfen, werden auch keine Trackingpixel geladen.
Kommentar ansehen
07.10.2013 13:22 Uhr von Adam_R.
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Seit die Bestandsdatenauskunft in bester Stasimanier eingeführt wurde, kann man nur noch dringend abraten, einem deutschen Emailprovider seine Daten anzuvertrauen. Es gibt genug seriöse Dienste im Ausland wo die Bürgerrechte nicht mit Füssen getreten werden.

Die Schande der Bestandsdatenauskunft, die sich die Bundestagsverräter leisteten, ist viel schlimmer als das bisschen Tracking.

[ nachträglich editiert von Adam_R. ]
Kommentar ansehen
07.10.2013 13:31 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Adam_R.

[...]Es gibt genug seriöse Dienste im Ausland[...]
Klar in Russland, Afrika, den USA oder Italien icht wahr :D

Wenn man keine Ahnung hat sollte man lieber den Mund halten.


Bestandsdatenauskunft - das Schlagwort der unwissenden Titanic-Leser
Kommentar ansehen
07.10.2013 13:59 Uhr von Djerun
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das traurige ist, das es bei gmx bis vor ca 1 jahr so war, das emails nur als text dargestellt wurden und man die html ansicht selbst anwählen musste
aber seit da alles vermurkst wurde, ist nichts mehr zu gebrauchen
Kommentar ansehen
07.10.2013 14:01 Uhr von Adam_R.
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ PeterLustig2009
"Wenn man keine Ahnung hat sollte man lieber den Mund halten."

Dann tu das auch. Ich jedenfalls habe mich ausführlich über meine Emailanbieter informiert, bevor ich sie auswählte.
Kommentar ansehen
07.10.2013 14:37 Uhr von mrshumway
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einfache Lösung: man holt emails nur per Thunderbird ab und lässt nur reinen Text durch, kein HTML. Bei Bedarf kann man dann ja HTML Content nachladen. Mails über eine Internetseite oder Webfrontend abzuholen ist keine gute Idee.

Ansonten gibts da noch folgenden Weg:

Extras
Einstellungen
Erweitert - Karteikarte "Allgemein"
Button "Konfiguration bearbeiten"

Danach kann man die Konfigurationsdatei von Thunderbird bearbeiten. Sucht den Eintrag "permissions.default.image" und setzt auf "3".

Teilweise muss man das aber wieder neu einstellen, z.b. nach Updates.
Kommentar ansehen
07.10.2013 15:15 Uhr von PeterLustig2009
 
+0 |