07.10.13 09:48 Uhr
 213
 

Löhne: 4.500 Euro Schadensersatz wegen falschen Alters eines Pferdes

Eine Reiterin aus Hessen hatte in Löhne eine Pferd gekauft. Ein Tierarzt bestimmte das Alter des Pferdes auf vier Jahre.

Da das Tier aber noch sein vollständiges Milchgebiss hatte, ist es nun auf zweieinhalb Jahre geschätzt worden. Die Frau zog mit der Begründung vor Gericht, dass sie das Tier nur füttern und pflegen könne, da es noch nicht reitfähig sei.

Das Oberlandesgericht (OLG) in Hamm gab der Frau recht und entschied, dass die Käuferin 4.500 Euro Schadenersatz von dem Tierarzt bekommt. Dieser hätte das genaue Alter des Tieres erkennen müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Alter, Schadensersatz, Pferd, Löhne
Quelle: www.nw-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Fall der getöteten Studentin - Vermutlich Tatverdächtiger gefasst
Freising: Asylbewerber bedroht Personal und geht auf Polizisten los
Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro