07.10.13 09:21 Uhr
 6.718
 

Österreich: Bei U-Bahn-Station von 20 Männern belästigt und verprügelt und keiner hilft

Für eine Frau spielten sich schreckliche Minuten beim Warten auf die U-Bahn in Wien ab.

So wurde die 22-Jährige von etwa 20 Männern belästigt, musste sexistische Sprüche ertragen, es wurde ihr auf den Po und Busen gegriffen und sie musste es ertragen, wie die Männer ihr die Zunge in den Mund stecken wollten.

Das schlimme jedoch ist, dass zahlreiche Augenzeugen auf die Hilferufe nicht reagierten, erst in der U-Bahn kam der Frau ein Pärchen zur Hilfe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tipico
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Österreich, U-Bahn, Belästigung
Quelle: www.heute.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2013 09:31 Uhr von Hirnfurz
 
+86 | -5
 
ANZEIGEN
"Bevor sie aussteigen spucken und schlagen zwei der Täter ihrem Opfer noch ins Gesicht."

Primitive Hundesöhne!

Über die Herkunft der Täter wird in der Quelle nichts gesagt. Das waren aber mit Sicherheit diese äusserst aggressiven Tiroler!
Kommentar ansehen
07.10.2013 09:33 Uhr von blade31
 
+37 | -3
 
ANZEIGEN
Die Polizei zu rufen wäre wohl nicht zu viel Verlangt gewesen... oder haben die Leute vor lauter Facebook und twitter vergessen wie man mit einem Handy telefoniert?
Kommentar ansehen
07.10.2013 09:41 Uhr von Taz001
 
+32 | -3
 
ANZEIGEN
für die frau tut es mir leid, die täter, kein kommentar, die wegschauer schämt euch in grund und boden, polizei rufen, wäre ein muss gewesen, das kann doch jeder, ich frag mich was die sicherheitskameras aufgenommen haben?
Kommentar ansehen
07.10.2013 09:46 Uhr von vulpecula
 
+35 | -1
 
ANZEIGEN
@benjaminx
In Wien funktionieren Handys wunderbar in der U-Bahn. Ich habe mich ehrlich gesagt auch gefragt, warum keiner die Polizei gerufen hat...
Kommentar ansehen
07.10.2013 09:54 Uhr von hoerlman
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Es macht mich immer so absolut rasen wenn ich so etwas lesen muss! Und das schlimmste daran ist das man da so absolut hilflos dagegen ist!
Und was die Leute betrifft denen das Wort Zivilcourage scheinbar ein Fremdwort ist: Die machen sich meiner Meinung nach genauso schuldig wenn sie da nicht einschreiten und einfach nur wegsehen!
In was für einer Welt leben wir heute???
Kommentar ansehen
07.10.2013 10:14 Uhr von LucasXXL
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn Euch sowas passiert müß ihr unbedingt die herumstehenden Leute direkt ansprechen damit sie dir helfen "Du mit der roten Jacke helf mir bitte!" Und als Helfer könnte ihr so andere Passanten ermutigen mitzuhelfen.
Kommentar ansehen
07.10.2013 10:20 Uhr von Sparrrow
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
In der Quelle steht das es bei der Straßenbahn-Station Matzleindsdorfer Platz war also keine U-Bahn, mich wundert jetzt echt das da der Typ von den Wiener Linien nichts gemacht hat der da immer in seiner kleinen Kammer sitzt die sich direkt oben bei der 6er Station befindet, ich wunder mich eh warum es da keine Security gibt die wäre da echt nötig ich muss jeden Tag mindestens 2 mal da ein bzw. aussteigen zum glück nicht zu spät weil nach 21 Uhr hab ich echt immer ein mulmiges Gefühl wenn ich da lang muss da mach ich dann doch lieber einen Umweg von ca. 20 Minuten und fühl mich sicherer...
Kommentar ansehen
07.10.2013 10:38 Uhr von WasZumGeier
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Bei solchem Gesindel platzt mir echt der kragen. Bei den ganzen ebärmlichen wegguckern ebenfalls! Die hätten sie auch vergewaltigen können ohne dass einer dieser Weicheier einen finger krumm gemacht hätte. Dass man sich nicht allein gegen 20 Viecher traut kann ich grade verstehen, aber dann tut man sich halt zusammen. Aber zivilcourage ist ja halt voll uncool. Lieber weiter twittern
Kommentar ansehen
07.10.2013 10:57 Uhr von vulpecula
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Sparrow
Die Wiener Linien sind mir da im allgemeinen zu langsam. Da kannst Du einem Fahrer noch so oft sagen, dass jemand bewusstlos auf dem Boden in der Bim liegt.
Es hat 3-4 Stationen gebraucht, bis sich mal endlich jemand von den andern Fahrgästen mit mir darum gekümmert hat und der Fahrer mich ernst genommen hat.
Oder es randaliert und pöbelt jemandn in der Bim und ein Wiener Linien Angestellter kontrolliert in der Bim, da passiert auch nichts. Da komm ich mir als Fahrgast gelinde gesagt vera***** vor.
Kommentar ansehen
07.10.2013 11:17 Uhr von Sparrrow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@vulpecula: Ja stimmt muss ich dir leider recht geben
Kommentar ansehen
07.10.2013 11:28 Uhr von Wurstachim
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
irgendwas stimmt mit der news nicht...
Kommentar ansehen
07.10.2013 11:43 Uhr von mcSteph
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
interessant wäre es schon, die Nationalität dieser 20 mal zu erfahren....

Wundern würde es mich nicht wenn... *hier den Satz bitte vollenden*
Kommentar ansehen
07.10.2013 11:45 Uhr von mcSteph
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Öhm - DAS hast du gesagt :-)))
Kommentar ansehen
07.10.2013 11:50 Uhr von Jem110
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Bei Short News kann man den größten Schrott reinschreiben und jeder glaubt und kommentiert nur Müll!
Kommentar ansehen
07.10.2013 11:53 Uhr von mcSteph
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@JEM110

wie gut, dass Du da nicht mit machst....
Kommentar ansehen
07.10.2013 16:47 Uhr von WasZumGeier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unwichtiger beitrag

[ nachträglich editiert von WasZumGeier ]
Kommentar ansehen
07.10.2013 16:59 Uhr von Aviator2005
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Jauchegrube.....

Du hättest doch mitgepöbelt.......

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?