07.10.13 06:52 Uhr
 1.758
 

US-Haushaltsstreit erreicht Deutschland - Politik verärgert

Der aufgrund der Blockade in Washington ausgebrochene Haushaltsstreit in den USA hat nun auch Europa erreicht. Die Freihandelsgespräche der USA mit der EU können nicht wie geplant von statten gehen, was inzwischen auch der deutschen Politik sauer aufstößt.

"Die amerikanische Selbstblockade ist schockierend. Die Stellung als westliche Führungsmacht wird dadurch beeinträchtigt", so Karl-Georg Wellmann, Außenexperte der CDU. Unter anderem brauche der Nahe Osten dringend direkte Gespräche, um den Friedensprozess voran zu treiben.

Rolf Mützenich von der SPD zeigte sich wegen des US-Haushaltsstreits auch besorgt. Es sei blamabel, dass US-Präsident Obama Gespräche über wichtige Krisenherde der Welt mit dem russischen Präsidenten Putin hat absagen müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Politik, Streit, US, Haushaltpolitik
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen
Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit
Diskussion über Kanzlerbefähigung von Martin Schulz: Kein Abitur

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.10.2013 06:52 Uhr von Borgir
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
Man sollte sich eben nicht dermaßen von einem Land (in dem Fall den USA) abhängig machen. Ist wie im Fußball: Nicht nur auf einen Spieler setzen.
Kommentar ansehen
07.10.2013 07:17 Uhr von brycer
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Auch in den USA scheren sich die Politiker herzlich wenig um ihr Land.
Wichtiger ist ihnen ihr eigenes Ego und das wollen sie auf jeden Fall durchsetzen.
"Kompromiss? Kenn ich nicht! Was ist das???"

Alles nur ein Kindergarten mit schon recht alten Kindern.
Aber man sagt ja auch, dass man mit zunehmendem Alter wieder zum Kind wird. Da jetzt in den Parlamenten der allermeisten Staaten nur Damen und Herren in schon ziemlich weit fortgeschrittenem Alter sitzen... ;-P
Kommentar ansehen
07.10.2013 08:14 Uhr von Mecando
 
+8 | -8
 
ANZEIGEN
Das Verhalten der Republikaner in den USA ist gleichwertig mit dem unserer Opposition: Man schert sich nicht um das Volk und das Land, es geht einzig und allein um die Macht der eignen Fraktion/Partei.

So wie unsere Parteien das Ego ihrer Partei über das Wohl der Menschen stellt, genau so würden die Republikaner gerne sehen wie die aktuelle Regierung ´das Ding´ gegen den Baum setzt. Denn Schuld wird der gemeine Wähler immer bei der aktuell regierenden Partei suchen, nicht bei den blockierenden Republikanern.
Ein Land ´in Trümmern´ ist eben für die Opposition immer eine gute Ausgangsbasis für kommende Wahlen. :)
Kommentar ansehen
07.10.2013 10:02 Uhr von PeterLustig2009
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
@Mecando
In Deutschland fährt aber die aktuelle Regierung den Laden mit Schwung vor die Wand, gibt der Opposition die Schuld und das Wahlvieh wählt wieder die gleichen Versager.

CDU und FDP haben gezeigt wie unfähig sie sind, was passiert... die CDU bekommt noch Zuwachs!!

Einzig überraschend war dass die Sapßparteien Afd,Piraten udn Co nicht mehr als 5% geschafft haben
Kommentar ansehen
07.10.2013 10:23 Uhr von Joker01
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Peterunlustig

die Links- bzw. Ökofaschisten von SPD/Grüne würden das Land noch schneller in den Abgrund fahren als du denken kannst.

Stichwort: Haftungsunion und Schuldenschnitt für Pleiteländer, massenhafte Aufnahme von Wirtschaftsflüchtlingen und Asylanten, Steuererhöhung usw.
Kommentar ansehen
07.10.2013 10:30 Uhr von brycer
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@PeterLustig2009

"...CDU und FDP haben gezeigt wie unfähig sie sind, was passiert... die CDU bekommt noch Zuwachs!!..."
Na, dafür ist die FDP raus aus dem Rennen.
Ja, CDU und FDP waren/sind unfähig. Unfähig zu allem. Zu unfähig dem Wähler deutlicher zu zeigen wie unfähig sie eigentlich wirklich sind. ;-P

Naja, vielleicht haben wir bald eine große Koalition. Da kann dann noch eine höhere Anzahlt von Politikern unter Beweis stellen wie unfähig sie doch sind. ;-P

Ja, in den Augen der Wähler sind Politiker sowieso immer unfähig. Zumindest in dem Ministerium in dem sie gerade beschäftigt sind. ;-)
Kommentar ansehen
07.10.2013 10:47 Uhr von trakser
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
I don´t know. Was wir Amaricans haben getan fuer die World entitled uns zu etwas Slack. Wir werden fixen es wenn wir wollen. Wenn the world nicht forward geht, dann ist das hauptseachlich fuer uns Americans bad. So Europe und Asia und Africa just shut the fuck up.
Kommentar ansehen
07.10.2013 12:51 Uhr von Mecando
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
"In Deutschland fährt aber die aktuelle Regierung den Laden mit Schwung vor die Wand, gibt der Opposition die Schuld und das Wahlvieh wählt wieder die gleichen Versager."
Ich denke, mit Parteien wie den Piraten und der AfD wären wir nichmal bis zu Wand gekommen und das Auto wäre schon vorher auseinander gefallen.
Die etablierten Parteien absolvieren sicher keine Glanzleistung, dennoch steht Deutschland in der Krise besser da als seine Nachbarn.

"CDU und FDP haben gezeigt wie unfähig sie sind, was passiert... die CDU bekommt noch Zuwachs!!"
Ich bin (bald) einer dieser Zuwächse. Ich bin zufrieden mit der Leistung der CDU und ihrem Krisenmanagment, und ich bin enttäuscht von dem Verhalten der SPD nach der Wahl. Diesmal war´s noch SPD, aber wohl zum letzten Male...

"Einzig überraschend war dass die Sapßparteien Afd,Piraten udn Co nicht mehr als 5% geschafft haben"
Eigentlich eher wenig überraschend. Sie verbreiten im wesentlichen heiße Luft, einzig ihr Auftreten in den Medien war groß. Piraten und auch AfD genießen doch im Netz hauptsächlich positive Stimmen weil die entsprechende Zielgruppe dort aktiver ist...
Kommentar ansehen
07.10.2013 13:17 Uhr von Adam_R.
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@brycer
Auch in den USA scheren sich die Politiker herzlich wenig um ihr Land.

Auch??? GERADE in den USA juckt die Regierenden nicht, wies dem Volk geht. Ausser den Reichen natürlich.
Kommentar ansehen
07.10.2013 13:24 Uhr von trakser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@hoenipoenoekel

> Was ich an dem Ganzen nicht so richtig
> verstehe ist das mit den Schulden?
> Das sind so viele die sowieso niemals niemand
> wieder zurück zahlen kann.

Schulden werden zurückgezahlt. Der Staat macht Schulden indem er sogenannte "Staatsanleihen" verkauft. Staatsanleihen haben eine feste Laufzeit während der der Käufer Zinsen bekommt. Nach Ablauf der Laufzeit bekommt der Käufer sein Geld zurück. Dieses Geld, das der Staat zurückzahlt, beschafft sich der Staat indem er neue Staatsanleihen verkauft. Das nennt man "Umschuldung" oder "Refinanzierung".

Ich hoffe es ist jetzt etwas klarer.

[ nachträglich editiert von trakser ]
Kommentar ansehen
07.10.2013 13:41 Uhr von brycer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@trakser:

Lass mal nachdenken.
Ich habe also kein Geld, brauche aber etwas. Einen normalen Kredit aufnehmen geht nicht, weil mir keine Bank mehr was geben will. Also gebe ich ´Anleihen´ aus, bei denen ich jeden verspreche dass er in 10 Jahren sein Geld nebst Zinsen wieder bekommt.
Nun sind die 10 Jahre vorbei, ich konnte immer noch nichts zur Seite legen, weil ich mehr ausgegeben habe als reingekommen ist, aber ich muss die Anleihen zurück kaufen und dann noch Zinsen dafür zahlen.
Das mache ich, indem ich noch mehr Anleihen verkaufe um der ersten Schwung bedienen zu können. In zehn Jahren das gleiche Spiel wieder, nur eben mit mehr Anleihen die ich abkaufen muss. Also verkaufe ich noch mehr und noch mehr und das nächste mal wieder und wieder und so weiter.
Ich habe immer noch kein Geld, aber immer mehr die Geld von mir bekommen, aber ich bin glücklich weil ich ja keine Schulden habe.
Nur ist eben irgendwann der Zeitpunkt gekommen, da kauft keiner mehr Anleihen bei mir, weil man ja haargenau weiß dass ich die nur wieder zurück kaufen kann wenn weitere Anleihen bei mir gekauft werden.
Dann kommt der böse Onkel Ratingagentur und stuft mich herunter. Das bekommen alle mit und es finden sich immer weniger die Anleihen bei mir kaufen wollen. Ich müsste aber welche verkaufen um die alten abzulösen.
Auch das bekommt jeder mit und es wird immer schwieriger Anleihen zu verkaufen, weil Onkel Ratingagentur mich immer weiter herunter stuft und sagt: "Wenn ihr euer Geld weiterhin dem gebt, dann könnt ihr es ebenso in den Ofen werfen."
Und so schließt sich der Teufelskreis - ich lebe glücklich und zufrieden, weil man einem nackten Mann ja nicht in die Tasche greifen kann.
Ich habe zwar nichts mehr, aber für neue Hosen könnte ich ja Anleihen... ;-P
Kommentar ansehen
07.10.2013 14:33 Uhr von trakser
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN