07.10.13 06:49 Uhr
 288
 

USA: Frauen wollen Geld zurück von Wahrsagerin - sie sagte nicht die Wahrheit

Weil eine Wahrsagerin ihre Kundinnen betrogen hatte, fordern diese ihr Geld zurück. Jetzt steht Sylvie Mitchell, auch bekannt als "Zena", in New York vor Gericht.

In einem Fall sagte sie, dass eine Frau früher eine ägyptische Prinzessin mit einem Geldproblem gewesen sein soll. Ein Scheck über 27.000 Dollar würde das Problem lösen.

In einem anderen Fall wollte sie die Liebesprobleme einer Frau lösen. Kostenpunkt: 120.000 Dollar. Aber auch das klappte nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Steilstoff
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Geld, zurück, Wahrheit, Wahrsagerin
Quelle: amerika-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Melbourne: Flugzeug stürzt auf ein Outlet-Center
Frankfurt am Main: Exorzismus-Prozess - Hauptangeklagte erhält Haftstrafe