06.10.13 19:38 Uhr
 3.232
 

Media-Markt-Gründer Walter Gunz: Die werben "wie ein Teppichhändler"

Im Jahr 2000 verkaufte Media-Markt-Gründer Walter Gunz seine letzten Anteile an dem Elektronikhändler. In einem Interview äußerte er sich jetzt zur aktuellen Werbekampagne von Media Markt und der Außenwirkung.

So habe man sich bei Media Markt zu sehr auf den Preis fixiert, anstatt auch auf andere Qualitäten. Auch die aktuelle Ausverkaufsaktion sieht er kritisch und vergleicht sie mit Teppichhändlermethoden, wo auch immer mit dem Ausverkauf geworben wird. Man verliere so an Glaubwürdigkeit, ist seine Meinung.

Die aktuellen Krise vieler Einzel- und Fachhändler ist seiner Meinung nach selbst verursacht, da viele nicht flexibel genug seien, um sich neuen Situationen anzupassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Really.Me
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kritik, Werbung, Gründer, Media Markt
Quelle: www.welt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.10.2013 20:25 Uhr von kingoftf
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
MM und "andere Qualitäten"?

Ist mir noch gar nicht aufgefallen.
Kommentar ansehen
06.10.2013 20:50 Uhr von Babykeks
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Ich war kürzlich im MM und wollte nachfragen, ob sie ein Handymodell schon da haben...was der Verkäufer dann zum Anlass nahm, mir das Vorführmodell erklären zu wollen.

Nachdem ich mir höflicherweise seine furchtbaren Erklärversuche für ne Weile angehört hab, hab ich ihn dann nochmal gefragt, ob sie es denn da hätten...zum kaufen und mitnehmen...nicht zum ausprobieren.

Da wollte er mir dann die verschiedenen Verträge erklären, die man mit dem Handy abschleßen kann...

Als ich dann gesagt hab, ich wills ohne Vertrag kaufen - da stellte er fest, dass das Handy nicht da ist...nur das Vorführmodell.

DESHALB kann mirs nur recht sein, dass sie sich auf den billigsten Preis konzentrieren...Berater arbeiten da nich...nur Verkäufer.

Ich ich kauf da eh nur, weil ich ein defektes Produkt innerhalb von 10 Minuten gegen ein nagelneues tauschen kann...und noch nie "Neuware" mit fettigen Fingerabdrücken und fehlendem Zubehör bekommen hab (wie bei namhaften Onlinehändlern).

Was treibt Euch zu MediaSaturn&Co.? Kauft Ihr Eure Sachen nur online? Wie sind Eure Erfahrungen?
Kommentar ansehen
06.10.2013 21:00 Uhr von Exilant33
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Um dies zu vermeiden @keks, gehe ich nur dann hin wenn ich genau weiß, was ich mir holen will! Und das ist nicht mehr als CD´s und DVD´s und Games! Internet ist meine Beratung, und selbst der traue Ich nicht ;)!!
Kommentar ansehen
06.10.2013 21:28 Uhr von Sonny61
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Bei MediaMarkt kaufen - "Ich bin doch nicht blöd!"
Kommentar ansehen
07.10.2013 06:35 Uhr von das kleine krokodil
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Terrorstorm
Einzelne Filme kann man da durchaus kaufen.
War erst am Freitag im Mediamarkt (war sowiso lebensmittel im Real nebenan einkaufen, also auch kein Umweg). Ich wollte wissen was Iron Man 3 dort kostet hatte vorher im Internet geschaut bei amazon 12,90€ (blu-ray). also bei Real 12,99€ für die Blu-ray dann rüber zum Mediamarkt und gesehn 12,90€ für die Blu-ray und das für die Normale wie auch für die Steelbook fassung (hab dann die Steelbook fassung mitgenommen)

Also insgesammt schon OK. Hätte man noch Anfahrtskosten mitgerechnet hätte es sich wohl nicht gelohnt (da Amazon Blu-ray filme kostenlos liefert), aber da ich sowiso nebenan einkaufen war passte das schon und es gab sogar die Steelbook version zum Preis der Normalen fassung
Kommentar ansehen
07.10.2013 06:47 Uhr von Soref
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
"Im Jahr 2000 verkaufte Media-Markt-Gründer Walter Gunz seine letzten Anteile an DEM Elektronikhändler"

Minus
Kommentar ansehen
07.10.2013 08:31 Uhr von Tek-Dealer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Erfahrung zu MM sind eher negativ.

Die Preise gehen auch garnicht.
Da werden Geräte unter leicht geänderter Typenbezeichnung verkauft, damit man ja die Preise nicht vergleichen kann.

Gebe durch aus zu, die Werbeware ist manchmal günstig, aber nicht so günstig wie im Internet.

Auch von Beratung kann man nicht sprechen, da lügen einen die Verkäufer an und wollen einen als dumm darstellen, weil Sie keine Ahnung haben.

Und Austauschen innerhalb von 10 Minuten?

Nicht bei unserem MM, Bekannte haben 14 Tage auf ihren Kühlschrank gewartet, der von denen repariert wurde!

Oder vor ein paar Woche, Bekannte mit einem Fernseher, eine Woche habe sie dran rum gebastelt und doch keinen Fehler gefunden.

Sorry aber ich mache um MM und Co. einen großen Bogen.

Da bestelle ich lieber Dinge - wo ich keine Beratung brauche - im Netz bei einem vertrauenswürdigen Händler, da habe ich die Sachen auch am nächten Tag.

[ nachträglich editiert von Tek-Dealer ]
Kommentar ansehen
07.10.2013 09:13 Uhr von saber_
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
letzte woche wurde ja dick mit AUSVERKAUF - ALLES MUSS RAUS geworben....


ich hatte urlaub und der media markt liegt auf meiner taeglichen spaziergangroute... also hab ich oefter mal reingeschaut....


bis auf paar lockangebote war da so gut wie garnichts runtergesetzt... das ist schlimmer als beim teppichhaendler!



ende der woche war ich in holland... und zufaellig dort an einem media markt vorbei....



ich war 30 minuten drin und wurde von 3! verkaeufern angesprochen und sehr nett beraten!


ich habs kaum glauben koennen... in deutschland werde ich weder im media markt, noch im saturn angelabert.... da kann ich teilweise drin mein zelt aufschlagen und campen und es wuerde mich keiner ansprechen....




da bevorzuge ich doch meinen EP um die ecke... der ist aus einer elektrowerkstatt gewachsen und bietet wirklich kompetente und nette beratung... da zahl ich dann auch gerne 100-200 euro mehr fuer den fernseher wenn ich weiss das auch der service danach passt
Kommentar ansehen
07.10.2013 12:31 Uhr von Really.Me
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ aberaber

Der gute Herr Gunz hat sich auch in der Vergangenheit öfter mal zu Media Markt geäußert - ohne irgendein Buch - dafür aber immer wieder mit vielen wahren Worten.

Und genau darum habe ich das Buch auch in der News nicht untergebracht.
Kommentar ansehen
07.10.2013 15:38 Uhr von kniekehle
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mediamarkt oder Saturn können doch preislich überhaupt nicht mehr konkurrenzfähig zum Onlinehandel sein (Miete für die riesigen Ladenlokale, Personalkosten etc.). Zudem kostet gute Beratung eben auch Geld und diese Kosten müssten ebenfalls noch auf die Produktpreise aufgeschlagen werden. Oder glaubt hier tatsächlich einer von euch, dass jemand mit fundiertem technischen Wissen und Sachverstand für 10€ / Std. (oder sind es vielleicht 12€?!) beim Mediamarkt arbeitet?
Unsere Metalität, sprich unser Geiz und die Tatsache immer und überall alles möglichst umsonst haben zu wollen ist grundsätzlich Schuld an dieser Misere. Das ist nicht nur bei Elektroartikeln so, sondern trifft auch auf viele andere Produkte / Branchen zu. Die Billigkäufer sind dann letztendlich diejenigen, die zuerst laut schreien, wenn durch weitere Sparmaßnahmen wieder Stellen wegfallen müssen und sie selber plötzlich arbeitslos sind.
Allerdings sind diese Läden, insbesondere Saturn, natürlich selber nicht ganz unschuldig... Geiz ist geil

[ nachträglich editiert von kniekehle ]

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?