06.10.13 17:42 Uhr
 730
 

Elektroporation soll im Kampf gegen Krebs mit Strom Tumorzellen zerstören

Im Kampf gegen den Krebs soll es bald eine neue Behandlungsmethode geben, die bei inoperabelen Tumoren Anwendung finden soll.

Mit der irreversiblen Elektroporation will man in Zukunft mit gezielten Stromstößen die Tumorzellen direkt zerstören. Mit der Methode führt man den Zelltod herbei und der Körper kann die abgetötete Tumorzelle einfach ausscheiden.

Der Urologe Uwe-Bernd Liehr warnt aber vor zu großen Erwartungen, denn die Methode muss sich erst noch in einer Studie bewähren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nightvision
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Krebs, Strom, Zelle, Tumor, Elektroporation
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.10.2013 18:39 Uhr von Rekommandeur
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Wie wäre es, wenn man noch ein O einfügt, und das ganze dann Elektrooperation nennt ?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?