06.10.13 16:51 Uhr
 741
 

Berlin: Familie besorgte libanesischem Straftäter gefälschte Papiere

Er hat keinen Job und auch keinen Führerschein. Offensichtlich scheint es dem Libanesen R. jedoch zu gefallen, sich mit der Polizei in den Straßen Berlins zu messen.

Mit 14 begann seine "Karriere" als Straftäter. 2004 sollte er ausgewiesen werden. Der Libanon wollte ihn jedoch nicht haben.

Um sich einer erneuten Haft zu entziehen, haben Angehörige der Familie ihm offenbar gefälschte Papiere besorgt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: farbenfroh56
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Libanon, Straftäter, Papiere
Quelle: infoportal-nordfriesland.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.10.2013 16:51 Uhr von farbenfroh56
 
+24 | -3
 
ANZEIGEN
Ob es nun ein Libanese ist oder woher auch immer. Aber was man sich alles an Straftaten in Deutschland erlauben kann, ist doch immer wieder beeindruckend.
Kommentar ansehen
06.10.2013 17:06 Uhr von ein_fremder
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
Lest Euch mal die Quelle durch:
10 Jahre Knast, Sozialhilfeempfänger, Neukölln...
Bestimmt ist da wieder ausschließlich nur die deutsche Gesellschaft dran schuld.
Kommentar ansehen
06.10.2013 17:08 Uhr von Sirigis
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn der gute Mann einen nichtdeutschen Pass inne hat, muss sein Heimatland ihn aufnehmen. Geht sonst ja auch. Ob der Libanon diese Pfeife zurückhaben will oder nicht, spielt keine Rolle. Den libanesischen Botschafter einberufen, und die Wiederaufnahme dieses Vollpfostens im Libanon erzwingen.
Kommentar ansehen
06.10.2013 17:12 Uhr von Kurti56
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Na wenn dem so is , warum hat man denn da nich gleich die ganze Familie ausgewiesen?? Falsche Papiere is doch auch ne Straftat oder irre ich mich da??
Kommentar ansehen
06.10.2013 17:18 Uhr von Bud_Bundyy
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Einfach den kompletten Strafrahmen ausschöpfen und danach abschieben.
Kommentar ansehen
06.10.2013 19:00 Uhr von Sirigis
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Buschkowsky hat RECHT!!!! Aber es wird Jahre dauern bis endlich etwas passiert, wenn überhaupt. Sowohl Politiker als auch Justiz erscheinen mir in diesem Zusammenhang als völlig hilflos. Sollen diese Zustände ausgesessen werden? Das wird nicht klappen. Die Zustände werden sich durch weitere Zuwanderung, gerade aus den Herkunftsländern der aktuellen Intensivtäter, nur verschlimmern.
Kommentar ansehen
06.10.2013 19:23 Uhr von XFlipX
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
"Einfach den kompletten Strafrahmen ausschöpfen und danach abschieben."

Wohin denn ? Der Libanon hat die Aufnahme verweigert....die sind doch nicht blöd und nehmen diesen kriminellen Palästineser auf...im Gegenteil...in den Wirren der Wendezeit sind viele von denen unter Falschangaben nach Dtl. gekommen....da Dtl diese staatenlosen Palästinenser oder Libanesen (die nehmen sie nicht wieder zurück) nicht abschieben kann, muss man sie leider dulden. Defakato ein Entgegenkommen des dt. Staates, um zur Integration zu animieren. Als Gegenleistung hat man nach mehr als 20 Jahren hochkriminelle Familineclans bekommen. Tja, dass ist aus der angedachten Win|Win Situation geworden.

XFlipX

[ nachträglich editiert von XFlipX ]
Kommentar ansehen
06.10.2013 20:29 Uhr von CrazyWolf1981
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
In Deutschland darf man sich halt alles erlauben. Vorraussetzung: man ist kein Deutscher (oder Politiker). Steuern hinterziehn oder Gewalttätig werden, als Deutscher bekommste die volle Härte des Gesetzes. Als Ausländer bzw. zugehöriger einer anderen Religion kannste Straftaten begehen, Mord mit Ehre rechtfertigen, deine Kinder verstümmeln und es als Kultur hinstellen und damit durchkommen. Als Deutscher ist man einfach nur ein Nazi (selbst wenn man sich bei einem gewalttätigen Angriff zur Wehr setzt) der alles ausbaden darf. Ich schäme mich Deutscher zu sein, und das wegen der Gegenwart und nicht wegen der Vergangenheit.
Kommentar ansehen
06.10.2013 22:01 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Fehlende Information:
"Jetzt wurde nun doch ein Haftbefehl mit der Begründung der dringenden Fluchtgefahr gegen ihn erlassen."
Kommentar ansehen
07.10.2013 09:17 Uhr von langweiler48
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Deutschland wird langsam zur Lachnummer der Auslaender in und ausserhalb Deutschlands. Jetzt wo er freiwillig gehen will, laesst man ihn nicht gehen. Nein man bietet ihn sogar ein hotelaehnliches kostenloses Zimmer mit Spielgefaehrten.

Arme Politiker. Armer Staat zu sagen, waere falsch, denn der Staat sind die Buerger mit gueltigem deutschen Ausweis. Wenn der Staat was zu sagen haette, waere es viel, viel ruhiger in ihm.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?