06.10.13 14:57 Uhr
 155
 

Silvio Berlusconi muss seine Strafe nicht vor Weihnachten 2013 antreten

Der ehemalige Regierungschef Italiens, Silvio Berlusconi, wird trotz seiner rechtskräftigen Verurteilung zu einer Freiheitsstrafe mindestens noch bis Weihnachten 2013 auf freiem Fuß bleiben.

Silvio Berlusconi will beantragen, seine Haftstrafe nicht unter Hausarrest abzusitzen, sondern stattdessen Sozialstunden abzuleisten.

Das Gericht in Mailand wird aus technischen Gründen nicht vor zwei oder drei Monaten entscheiden können, wo Berlusconi diesen Sozialdienst ableisten soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Italien, Gefängnis, Weihnachten, Silvio Berlusconi
Quelle: www.format.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Silvio Berlusconi muss Ex-Frau rückwirkend zwei Millionen Euro pro Monat zahlen
Silvio Berlusconi bezeichnet Emmanuel Macrons ältere Frau als "bella Mamma"
Spott über Silvio Berlusconi, der sich beim Füttern eines Lämmchens inszeniert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Silvio Berlusconi muss Ex-Frau rückwirkend zwei Millionen Euro pro Monat zahlen
Silvio Berlusconi bezeichnet Emmanuel Macrons ältere Frau als "bella Mamma"
Spott über Silvio Berlusconi, der sich beim Füttern eines Lämmchens inszeniert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?