06.10.13 13:56 Uhr
 233
 

Paulo Coelho wird die Frankfurter Buchmesse aus Protest nicht besuchen

Die Frankfurter Buchmesse wird ohne den brasilianischen Erfolgs-Autor Paolo Coelho auskommen müssen, obwohl Brasilien als offizielles Gastland fungiert.

Grund dafür, dass Paolo Coelho nicht nach Frankfurt reisen wird, ist die von der brasilianischen Regierung vorgenommene Autoren-Auswahl.

"Von den 70 eingeladenen Schriftstellern kenne ich nur 20, von den anderen 50 habe ich noch nie etwas gehört. Ich nehme an, das sind Freunde von Freunden von Freunden. Vetternwirtschaft", so Coelho.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Protest, Brasilien, Frankfurter Buchmesse, Paulo Coelho
Quelle: www.handelsblatt.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.10.2013 14:04 Uhr von Bud_Bundyy
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Super, der hat Haltung!

Vielleicht sollte ich mal wieder etwas von ihm lesen.

Buchtipp: 11 Minuten

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?