06.10.13 12:21 Uhr
 464
 

Trotz Brand: BMW und Daimler weiterhin Feuer und Flamme für Tesla

Nach dem Brand eines Elektrosportwagens von Tesla sieht man bei BMW und Mercedes keine Gefahren für die eigenen Elektrofahrzeuge. Mercedes nutzt für seine B-Klasse mit Batterieantrieb ein anderes Konzept. Trotz allem will Daimler den Unfallbericht ganz genau anschauen.

Auch BMW will in Kürze sein erstes Elektromodell auf den Markt bringen und nutzt dazu Technik von Tesla. Ein Konzern Sprecher sagte dazu: "Unsere Batterien sind sehr gut geschützt. Wir haben keine Befürchtungen, dass sie brennen könnten."

Selbst Experten warnen davor, den Brand überzubewerten und zu pauschalisieren. Immerhin können auch normale Autos Feuer fangen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Really.Me
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Brand, BMW, Daimler, Elektroauto, Tesla
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fahrverbote für viele Diesel ab 2018 beschlossen
Stuttgart: Ab 2018 herrscht für ältere Dieselautos ein Fahrverbot
Kommt blaue Plakette schon 2018?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.10.2013 12:21 Uhr von Really.Me
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wer das Video von dem brennenden Tesla-Auto nicht kennt, hier findet ihr es: http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
06.10.2013 12:30 Uhr von Borgir
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Sowas passiert eben in der Entwicklung.
Kommentar ansehen
06.10.2013 14:48 Uhr von erdengott
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo soll den bitte BMW Teslatechnik verwenden?
Kommentar ansehen
06.10.2013 14:52 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ach und die 3-4 Autos die hier auf der Autobahn dieses Jahr gebrannt haben waren alles Teslas? Kommt das bei Teslas gehäuft vor? Oder war das jetzt ein Tesla der brannte und alle machen dicke Backen?
Kommentar ansehen
06.10.2013 17:04 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na und.

Ein Bekannter von mir hatte ein Motorbrand.

Allerdings fuhr der ein Benziner.

Autos brennen hin und wieder. Das haben die bei Sprit- Fahrzeugen seit 100 Jahren nicht perfekt im Griff. Wieso zu Hölle soll das dann Tesla in der vergleichsweise kurzen Zeit in den Griff bekommen.

Die nehmen die Kiste , untersuchen sie, und werden wohl an der Ursache erkennen was da falsch gemacht wurde.

Gruß

BIGPAPA

Edit :@blaupunkt123 Und wie viele Handys und andere Ladeteile sind schon in die Luft geflogen. ? Das ist halt Restrisiko. Wenn der Überlastungsschutz kaputt ist, ist er halt kaputt.


[ nachträglich editiert von bigpapa ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?