06.10.13 12:19 Uhr
 4.772
 

Die Online-Werbeindustrie zittert: "Adtrap" ermöglicht Internet ohne Werbung

Die milliardenschwere Online-Werbeindustrie könnte schon bald in ihren Grundzügen erschüttert werden, denn ein neues Gerät namens "Adtrap" verbannt alle Werbemöglichkeiten im Netz.

Die kleine Box wird zwischen Modem und Router geklemmt und filtert automatisch alle erdenklichen Werbeformen aus, bevor sie den Browser des Nutzers erreichen.

Das Gerät ist nicht nur auf das ausblenden von Banner-Werbung spezialisiert, sondern filtert auch Videowerbung, wie auch Werbungen in Apps und Games auf Smartphones und Tablets.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Online, Werbung, Gerät, Filter
Quelle: www.trendsderzukunft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel
Wissenschaftler fordert verpflichtendes Lesen von Texten, die man teilen möchte
CIA-Chef sieht Sicherheitsrisiko: Donald Trump will jedoch weiterhin twittern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.10.2013 12:29 Uhr von Kurti56
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
Ist halt nur nich geeignet wenn Modem und Router ein Gerät sind. Und das ist bei den meißten Nutzern so.
Kommentar ansehen
06.10.2013 12:58 Uhr von lunter
 
+4 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.10.2013 13:34 Uhr von Pils28
 
+32 | -0
 
ANZEIGEN
@Wil: Bei mir funztAdblock mit FF. Wenn du Hilfe beim eirnichten rbauchst, guck in die Hilfe. ;-)
Kommentar ansehen
06.10.2013 13:58 Uhr von ms1889
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
gut so...

gibts aber schon softwaremässig (proxomitron). der vorteil einer softwarelösung wie proxomitron ist, das man auch bestimmte skripte sperren kann.
übrings: adblockplus und co entstanden aus dem grundgerüst von proxomitron.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
06.10.2013 14:05 Uhr von Gorli
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Dann entwickeln die Softwaredesigner der Werbung einfach Gegenmaßnahmen. Da Ads ohnehin schon mit ihrem Schaltprovider kommunizieren (wegen der Lesecounter) wird der Seiteninhalt halt erst freigeschaltet, wenn der User die Werbung angeschaut hat.

Voila, alles ist ein wenig hässlicher, teurer und umständlicher geworden, nur weil einige Schnorrer die 2 Werbebanner nicht anschauen wollen.
Kommentar ansehen
06.10.2013 14:11 Uhr von Borgir
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Also ich habe keinerlei Werbung im Browser und das auch ohne AdTrap.
Kommentar ansehen
06.10.2013 14:15 Uhr von PolytoxyC
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
@Wil:
Die Minusse gibts wohl weil Du a) entweder ein schlechter Troll bist oder b) überheblich mit Fehlinformationen um Dich wirfst.

Für Firefox gibt es Adblock Plus. Und das erledigt seit Jahren seinen Dienst wie schon erwähnt ausgezeichnet.

Wenn bei Dir irgendwelche komischen Dinge aufpoppen, würde ich Deinen Rechner vielleicht sicherheitshalber einfach mal nach diverser Schadsoftware scannen lassen.

[ nachträglich editiert von PolytoxyC ]
Kommentar ansehen
06.10.2013 15:35 Uhr von Brain.exe
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Wil ganz komischer Troll bist du. Ich habe mit Adblock im Firefox schon ewig keine Popups oder sonstige Werbung mehr gesehen, komisch oder?

Schon doof wenn man keine Ahnung hat wovon man redet und dann nurnoch rumtrollen kann.
Kommentar ansehen