06.10.13 12:07 Uhr
 2.257
 

Schwedische Archäologen entdecken auf der Insel Öland ein Szenario wie in Pompeji

Im fünften Jahrhundert muss sich auf der vor Schweden liegenden Insel Öland ein schreckliches Szenario abgespielt haben.

Schwedische Wissenschaftler entdeckten jetzt menschliche Überreste, die vergleichbar mit den Funden im alten Pompeji sind.

Genauso wie in Pompeji muss der Tod in kurzer Zeit über die Bewohner der Insel hereingebrochen sein. Helene Wilhelmson von der Universität Lund sagte: "Es ist wie Pompeji. Etwas Schreckliches ist passiert und hat alles beendet." Es werden vor Ort noch hunderte Leichen vermutet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schweden, Insel, Archäologe, Pompeji, Öland
Quelle: www.nbcnews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.10.2013 12:12 Uhr von quade34
 
+6 | -9
 
ANZEIGEN
Pompeji wurde von Vulkanasche verschüttet. Ähnliches wird aber nicht berichtet. Wieso der Vergleich.
Kommentar ansehen
06.10.2013 12:27 Uhr von leerpe
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
quade34

Es geht nicht darum, aus welchen Grund die Menschen starben. Eher geht es darum, dass an beiden Orten die Menschen schlagartig aus ihrem Leben gerissen wurden.
Kommentar ansehen
06.10.2013 14:25 Uhr von BerndLauert
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Leerpe

in Hiroshima wurden Menschen auch schlagartig aus ihrem Leben gerissen. Dein Vergleich hinkt dennoch!
Kommentar ansehen
06.10.2013 17:38 Uhr von brycer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@BerndLauert:
Die ´Auffindesituation´ war aber, anders als bei Hiroshima, eine sehr ähnliche.
Ob der Auslöser ein Vulkanausbruch oder was anderes war muss wohl noch geklärt werden, sofern das überhaupt noch möglich ist.
Kommentar ansehen
07.10.2013 12:25 Uhr von jens3001
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
der vergleich passt doch.

nirgendwo wird gesagt, dass die ursache die selbe war.

aber die art und weise wie diese menschen starben, wie schnell es ging und in welcher art diese nun aufgefunden wurden ist vergleichbar.

ein wohnungsbrand und ein waldbrand sind auch unterschiedlich - manchmal auch die ursachen.

dennoch ist das resultat ein ähnliches - wenn menschen in die flammen kommen.
Kommentar ansehen
11.10.2013 10:28 Uhr von tongoman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BerndLauert

Der Vergleich trifft absolut zu. Aber devergleich mit Hiroschima ist ja nun mal totaler blödsinn.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?