06.10.13 11:18 Uhr
 8.458
 

PlayStation 4 und Xbox One vielleicht die letzten ihrer Art

Die Next-Gen-Konsolen Playstation 4 und Xbox One sind noch nicht erscheinen, da äußert sich der "Tekken”-Produzent Katsuhiro Harada bereits zu deren möglichen Nachfolgern.

Seiner Meinung nach wird vielleicht schon bei der Playstation 5 keine Konsole im eigentlichen Sinne mehr benötigt. Stattdessen wird nur noch ein "Online-Dienst" existieren, wofür man keine besondere Hardware braucht, außer einen Bildschirm und Controller.

Die Cloud oder Steam seien da nur der Anfang. Sollte Sony tatsächlich solche Pläne für die Playstation 5 verfolgen, kann man davon ausgehen, dass Microsoft ähnliches vorantreiben wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Really.Me
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Art, Xbox One, PlayStation 4, Spielekonsole
Quelle: www.playm.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Illegale N64-Games lassen sich auf Xbox One spielen
"Resident Evil 4" wird im August für PlayStation 4 und Xbox One erscheinen
Xbox One S: Alle Spiele werden mit der Konsole zu 4K-Titeln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.10.2013 11:44 Uhr von Garstl
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Hätte zumindest den Vorteil,dass man nicht an eine Konsole gebunden wäre.

[ nachträglich editiert von Garstl ]
Kommentar ansehen
06.10.2013 11:48 Uhr von hnxonline
 
+40 | -3
 
ANZEIGEN
... und den Nachteil das ich mit meiner ollen Internetverbindung gar nicht mehr zocken könnte.
Kommentar ansehen
06.10.2013 12:02 Uhr von sweetwater
 
+31 | -2
 
ANZEIGEN
wenn die drosselung der i-net verbindung kommt wird dass bestimmt spaßig
Kommentar ansehen
06.10.2013 12:56 Uhr von STN
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Ein anderes Problem ist das man mindestens eine 10000er Leitung braucht um Spiele zu streamen. Davon können leider viele Leute nur träumen, selbst in Großstädten wie Berlin oder München.
Kommentar ansehen
06.10.2013 13:45 Uhr von SirAdalbert
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Find es irgendwie gefährlich.
Wenn ich eine Konsole kaufe, kann ich die physisch erfassen, will heissen: Ich habe einen realen Gegenwert.
Wenn ich "nur" Datenpakete kaufe, bin ich quasi ausgeliefert. Ich habe nichts mehr. Zudem wird somit alles kontrollierbar.
Kommentar ansehen
06.10.2013 13:53 Uhr von ms1889
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
nach der ganzen spionage (die ja nicht nur staatliche stellen, sondern auch konzerne wie microsoft und sony betreiben) muß man sagen, das ich nichts mehr verwende was mit online accounts verbunden (cloud etc)ist und/oder online vorraussetzt (spiele/aktivierungen).

dieses ganze bespizeln und drm geht mir viel zu weit. tot den großkonzernen kann man da nur fordern.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
06.10.2013 13:58 Uhr von Gorli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also mein Dvi Anschluss gibt dem Monitor bis zu 7,44 GBit/s. Ich bin gespannt wie die das verpacken wollen.
Kommentar ansehen
06.10.2013 13:58 Uhr von Draco Nobilis
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Immer diese Spinner.
Natürlich sagt ein Vertreter dem ein Streaming Dienst gehört sowas.

1. Weltweit werden selbst in den nächsten 20 Jahren nicht genug(sprich ähnlich der Marktdurchdringung gegenüber heutigen konsolen) Enduserbandbreitenanschlüsse bereitstehen
2. Die Rechenkapazität auf einem Server statt auf Enduserhardware laufen zu lassen ist EXTREM TEUER! Sehr viel teurer als der übliche Weg. Allein die Grafikkarten fürweltweit verteilte Server würden ca. 1 Milliarde € kosten(man braucht viele Millionen Stück davon).
3. Der Ping lässt sich auch in 100 Jahren nicht wegzaubern und fällt sehr viel schwerer als heute da ja 1080p bis 4k übertragen werden muss, das muss auch erstmal durchs Netz kommen. Zusätzlich muss der ganze Weg zurück übertragen werden, anders als bei einem Videostream will ich ein Spiel steuern. d.h. unfassbares Inputlag kommt hinzu.
4. Das Internet würde in einigen Ländern xxx Millionen 4k Streams in hoher Qualität derzeit kaum schaffen. Die Netze brechen schon bei einem Android Update zusammen. Langfristig muss da wirklich was getan werden.
5. Es wird sehr schwer das den Kunden zu verkaufen. Erst recht da M$ gerade so richtig auf die Nase gefallen ist mit ihren "Features".

[ nachträglich editiert von Draco Nobilis ]
Kommentar ansehen
06.10.2013 14:05 Uhr von keineahnung13
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
da spart man keine Hardware^^ man hat trozdem eine Kiste dastehen, das wird nie über einem PC laufen^^

so wird dann der Dienst abgeschalten, da es Alt ist und denen nicht mehr gefällt oder zu wenige spielen das Spiel wird es abgeschalten und du kannst es nimmer spielen^^

Heute kann man solange man die Technik noch hat die Spiele spielen, bis auf die Onlinevariante vielleicht^^ Ich hab nix dagegen wenn ich die Spiele in Digitaler Form auf der Festplatte habe und davon noch ein Backup machen kann falls die Platte versagt. Alles andere ist Scheiße...
Kommentar ansehen
06.10.2013 14:48 Uhr von blaupunkt123
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und was ist dann mit Leuten, die nicht in Ballungsgebieten wohnen ?

Was ist mit den Plänen der Telekom und den Drosselungen, weil die armen Netze doch zusammenbrechen ?

Aber im Gegensatz, soll man dann Gigabyteweise Spiele streamen ?
Kommentar ansehen
06.10.2013 15:30 Uhr von Brain.exe
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Wie alle heute schon rumheulen weil es in 10 Jahren vielleicht mal Stream Spiele geben könnte. Oh man lächerlich.
Kommentar ansehen
06.10.2013 16:06 Uhr von AffeMitZeitung
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Aber echt, wie ihr hier runheult, man manm man.
Ich wette in die in die Videothek geht keiner mehr von euch. Lieber streamen, legel oder illegal!
Da stört es doch auch keinen, das immer mehr gestreamt wird. Und net vergessen, nicht die Anbieter entscheiden sondern die User.
Lasst Dinge wie Steam und Steambos links liegen. lieber Bluray kaufen als einen Key für einen Download usw.
Alle am rumheulen weil die Hardware so teuer uns störanfällig ist aber dann-........
Naja
Kommentar ansehen
06.10.2013 17:55 Uhr von onemanshow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja bei den drosselplänen in der zukunft kann man das in deutschland knicken -.-
Kommentar ansehen
06.10.2013 18:06 Uhr von keineahnung13
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Sinnlos rumstehen^^ kannst dein Rechner zu Verfügung stellen für Rechenleistungen für Projekte, komm leider nicht drauf wie das hieß, gibts jedenfalls auch für Handys jetzt das Pakete Berechnet und somit die Freie Kapazität genutzt wird^^
Also ich hab lieber was zu Hause dastehen was ich Nutzen kann so lang ich lebe, außer geht kaputt mal und so... aber nix was ich für viel Geld bezahle und im schlimmsten Fall nur 1 Monat benutzen kann...
Kommentar ansehen
06.10.2013 19:48 Uhr von Darksim
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich seh es schon kommen. Am "Ende" ist Nintendo der letzte Videospielanbieter, der noch echte Konsolen mit echten Disks oder anderen Speichermedien anbietet.
Kommentar ansehen
06.10.2013 20:04 Uhr von Draco Nobilis
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Chocobo77:
5€ pro Stunde, bist du zufällig bei EA angestellt?
WEnn nicht schlage denen das Konzept mal vor. die finden das bestimmt klasse^^

Billiger kommt es für keinen, das habe ich schon dargelegt.
Der Anwender zahlt tausende Euros für einen "Dienst" den man früher soft nutzen konnte wie man wollte. Ach ja, Die Bandbreite kostet übrigens auch was^^ Und in 10 jahren ist zumindest am PC hoffentlich 4k Standard.

Die Anbieter haben horrende Serverkosten die sie auf Kunden abwälzen und auch nur Gewinn machen WENN sie asoziale Preise entwickeln wie du sie dir ausdenkst.
Von den ganzen technischen Nachteilen die hier irgendwie keiner entkräften konnte mal ganz zu schweigen.

Wenn der Strom in DE nicht so abartig teuer wäre würde meine (im vgl. zum Durchschnitt sehr starke) Maschine 24/7 für die WIssenschaft und Weltraumprojekte crunchen...
Kommentar ansehen
06.10.2013 20:38 Uhr von httpkiller
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch jetzt schon so. Man kauft den Service. Die Konsole ist im Endeffekt egal. PS4 und Xbox One sind ja nahezu identisch.
Kommentar ansehen
06.10.2013 22:42 Uhr von luebbie29
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das wird bestimmt nicht passieren.Sonnst können Sony & Co dicht machen.Ich denke mal, das die nächste Konsole erst in ca 10 Jahren kommen wird,aber dann heist sie anders."Sony Reality" Wie der Name schon sagt, wird Sony ein Allinone Gerät schaffen,mit eingebauten Beamer der im freien Raum die Bilder projektiert,so wie im Starwars zb.Wird etwas mehr kosten die Kiste, aber in 10 Jahren verdienen wir alle ja auch mehr, gell?
Kommentar ansehen
06.10.2013 23:16 Uhr von Draco Nobilis
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Chocobo77:
Angenommen man ist ein Spieler der 2h am Tag spielt(das topt jeder Fernsehkonsument^^) dann kommt man pro Monat auf 300€.
Für aktuelle PC Technik muss man nur 30€ im Monat zurücklegen, das reicht zum Aufrüsten und umbauen.

Das 300€ GRÖßER als 30€ weißt du ja^^
(Konsolen liegen auch irgendwo bei 30€, abhängig vom TV und Spielekaufverhalten, Konsolemenschen brauchen auch dennoch einen PC/Notebook*würg*/Tablet*würg*)

Ich habe wie gesagt einen PC der die meißten niederwalzt.
Eine Plattform wird es nie geben.
Dann machen NVIDIA, AMD, ARM und intel ihre eigenen Server, und dadam wieder mind 4 Plattformen. Ach ja, Sony und Microsoft wollen die Spiele anbieten. Was sollen die nehmen? Und worauf soll EA / UbiSoft setzen? Welche API wird dann genutzt? CUDA, Physix, OpenCL, welche Shadersprachen, OpenGL, Mantle Fragen über Fragen...
Am Ende kommt IBM wieder und setzt PowerPC Server hin. Das wärs dann mit x86. Dann haben wir ein neues "System" neben 4 weiteren. Also ich sehe hier nicht DIE EINE Hardware^^

Für eine Programmierschnittstelle auf hardwerenaher Ebene setzt sich derzeit AMD ein, die decken immerhin alle Konsolen und 40% der PC Spieler ab. Und schon hätten wir den Nachfolger von DirectX welches langsam und ineffektiv ist und von Microsoft nur sehr unzureichend weiterentwickelt wird.

Es wird da rein gar nichts billiger.
Das mit der Datenübertragung hab ich bei dir überlesen, okay ist in den 5€ drin, na dann^^
ist ja nicht so als ob außer in Japan und 2-3 anderen Ländern das Netz bei xxx Millionen 1080p-2160p Streams sterben würde^^

[ nachträglich editiert von Draco Nobilis ]

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Illegale N64-Games lassen sich auf Xbox One spielen
"Resident Evil 4" wird im August für PlayStation 4 und Xbox One erscheinen
Xbox One S: Alle Spiele werden mit der Konsole zu 4K-Titeln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?