06.10.13 10:03 Uhr
 1.051
 

Köln: Mann muss ins Gefängnis, weil er seine Stieftochter mehrfach missbrauchte

Ein 38 Jahre alter Mann muss nun für sechs Jahre und neun Monate ins Gefängnis, weil er seine heute elfjährige Stieftochter mehrfach missbrauchte.

Das Kind, das damals neun bis zehn Jahre alt war, musste das Martyrium elf Monate lang ertragen. In dieser Zeit soll er sich laut dem Richter mindestens 13 Mal an der Kleinen vergangen haben.

Der Mann soll das Mädchen sogar vor seinen eigenen neun und sieben Jahre alten Söhnen missbraucht haben. Die Mutter des Mädchens zeigte sich nach dem Urteil erleichtert. Die Scheidung wurde bereits eingereicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Köln, Gefängnis, Sexueller Missbrauch, Stieftochter
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Sexueller Missbrauch an Minderjährigen in Flüchtlingslager
Mann missbraucht Elfjährigen im Supermarkt sexuell
Offenbach: Sexueller Missbrauch einer Frau? - Fahndungsfoto veröffentlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.10.2013 10:36 Uhr von dagi
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
endlich mal ein einigermaßen annehmbares urteil !!!
Kommentar ansehen
06.10.2013 11:50 Uhr von Sirigis
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist zu hoffen, dass die leiblichen Söhne des Täters zumindest eine vernünftige Mutter haben, wenn der Vater schon mehr als eine Schraube ab hat. Und ja, das Urteil ist akzeptabel.
Kommentar ansehen
06.10.2013 12:26 Uhr von WasZumGeier
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Schwanz ab und...ach wozu sag ich das immer wieder? Gibt für mich ja eh nur eine Art wie man dieses Ungeziefer bestrafen sollte, also bin ich in zukunft vielleicht einfach still =)
Kommentar ansehen
06.10.2013 12:26 Uhr von iphonemann
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
lasst mich raten, Deutsche Familie ? muss wohl Kulturbedingt sein.
Kommentar ansehen
06.10.2013 13:26 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der mann hat für eine anklage dieser art, eine für deutsche verhältnisse recht hohe strafe bekommen. der grund dafür liegt aber nicht in der tat an sich, sondern allein in der tatsache, dass er nicht gestanden hat und das mädchen daher selbst vor gericht aussagen musste. hätte er gestanden und wäre dem mädchen eine aussage erspart geblieben, hätte er laut quelle einige jahre weniger bekommen.

das ist auch der grund weshalb so viele kinderschänder so verhältnismäßig niedrige strafen in deutschland bekommen. schlicht weil die meisten gestehen und die opfer daher nicht aussagen müssen. da sind die dann meist nach zwei, drei jahren wieder draußen.
Kommentar ansehen
06.10.2013 13:43 Uhr von ms1889
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
well, so sind die gesetze hier... woanders darf er sie sogar heiraten.
ob man von martyrium sprechen kann, ist aus dem artikel nicht ersichtlich, denn auf was und wie hat er gemacht, kommt es an.
6 jahre sind mittelmaß der möglichen strafe, somit kann wohl nicht wirklich von einem martyrium gesprochen werden. auch wenn ich verstehen kann, das das mädchen leidet, wobei ob das leid vom prozess oder von der tat komt....kann man mal so stehen lassen.
Kommentar ansehen
06.10.2013 15:11 Uhr von WasZumGeier
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Ich tendiere dann viel lieber zum primitiven Volk, als zu verweichlichten Gutmenschen wie dir. Gefällt mir um einiges besser. Solchem Müll soll nicht geholfen werden, sondern...ach jetzt gehts wieder mit mir los. Ich muss mich hier raushalten, bevor ich ebenfalls so jämmerlich verweichliche wie ihr Ungeziefer, die Abfall von Menschen nicht unterscheiden können. Auch nicht gut für meine Gesundheit. Alle wollen erzählen was richtig und was falsch ist und Meinungen fliegen hin und her. Fühlt euch angepinkelt.
Kommentar ansehen
06.10.2013 15:39 Uhr von langweiler48
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@WaszumGeier ....

Ich haette dir gerne 10 Plus gegeben, aber ein Teil deines Kommentares gefaellt mir nicht.

Wer hier eine Therapie zur Heilung eines ach so kranken Menschen vorschlaegt, muesste dann aber auch im gleichen Atemzug sagen, dass er statt 7 Jahre 10 Jahre einsitzen muesste, denn diese Schwere von Krankheit braucht eben mal seine Zeit.
Kommentar ansehen
06.10.2013 16:47 Uhr von langweiler48
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ sManuela ......

und wie viel mal hat man schon von positiv und wie viele mal von negativ therapierten oder resozialisierten Taetern gesprochen, gehoert oder gelesen? Wie viele mal haben sich Therapeuten und Psychologen schon geirrt. Jedes Opfer der sogenannten Geheilten ist Grund fuer mich, dass es nicht gut ist, solche Menschen wieder auf die Allgemeinheit loszulassen.

Wer solche Straftaten begeht, weiss genau was auf ihn zukommen kann. Macht er es trotzdem, hat er seine Folgen zu tragen. Ein Mordopfer ist auch nicht nur 2, 3 oder 5 Jahre tot und lebt dann wieder. Das Opfer ist entgueltig tot.

Solch ein Denken verstehst du wahrscheinlich nicht, vielleicht berufsbedingt oder vielleicht Gutmensch bedingt. Zweites schliesse ich aber fast aus.
Kommentar ansehen
06.10.2013 18:20 Uhr von Politologe2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Manuel A. - war doch klar, dass es sich nur um einen inländer handeln konnte.
Kommentar ansehen
06.10.2013 22:00 Uhr von Maverick Zero
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Manuela, gehe ich recht in der Annahme, dass eine "sinnvolle Therapie" nicht von Psychiatern / Psychotherapeuten durchgeführt werden sollte?
Kommentar ansehen
07.10.2013 05:08 Uhr von langweiler48
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@sManuela

Zitat:

Natürlich wird das nicht bei allen Tätern helfen - aber jedes Kind, das so verschont wird sollte es Wert sein!

Du verfaengst dich hier in einen gewaltigen Wiederspruch.

Zitat:

Das wäre eine art "Sippenhaft". Wenn ein Ladendieb rückfällig ...........

Bitte vergleiche hier nicht Aepfel mit Birnen.


Zitat:

Das ist absoluter Schwachsinn. In den USA ist es bekannt, dass es ......

Du meinst also, dass viele Straftaeter nicht wissen was fuer Strafen auf sie zukommen? Da steht ein Gewalttaeter und sagt dem Richter "hohes Gericht, wenn ich gewusst haette, welche Strafe auf mich zukommt, dann haette ich diese nicht begangen. Das denkst du also? Wenn die Morde in den USA zunehmen, dann ist ein Grund dafuer, dass die Bevoelkerung waechst und damit auch prozentual die der Gewalttaeter und die Anzahl der Waffentraeger, wachsende Unzufriedenheit und Kompromisse einzugehen einen Diebstahl zu begehen und wenn man gesehen wird, den moeglichen Zeugen einfach abzuknalllen.


Zitat:

Was willst du uns mit dieser Weisheit sagen?! .............

Wenn du das Geschriebene nicht versteht, dann versteht du auch meine Erklaerung nicht. Deshalb lasse ich dich mit deinem Unverstaendnis gerne alleine.


Zitat:

Denkst du, dass Richter Idioten sind? Nein? ........

Nach 1 oder 2 Kommentaren, die du von mir gelesen hast, denkst du, dass du in der Lage bist, dir ueber mich ein Urteil zu bilden? Das schafft nicht einmal der beste Psychologe. Warum liegen denn dort die Patienten wochenlang auch dem beruehmten Sofa, bis ein Psychologe sich in eine Person hineingelesen hat?

Also ich denke nicht, dass Richter Idioten sind und mir ist auch bekannt, dass diese studieren muessen. Ich habe jetzt keine Chance mehr Recht zu sprechen, da ich seit 8 Jahren im Ausland lebe.

Ich hatte aber die Chance Recht zu sprechen als Kommisaer im Radsport, als Schiedsrichter im Billardsport und als Schoeffe am Arbeitsgericht. Also siehst du, dein Bild von mir, das du dir gebildet hast ist unkorrekt.

Was noch zu den Richtern zu sagen waere: sie richten nach den vorgegebenen Gesetzen, die in zu vielen Faellen falsch oder unzureichend sind. Dafuer ist der Staat zustaendigt, dies zu verbessern. Nicht die Richter.
Kommentar ansehen
07.10.2013 05:10 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es muuss natuerlich Widerspruch statt Wiederspruch heissen.
Kommentar ansehen
07.10.2013 12:21 Uhr von langweiler48
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@sManuela .......

Hast du in der Schule nicht gelernt: „Behauptung-Begründung-Beispiel“?

Das habe ich sehr wohl gelernt. Dies sollte man als junger Mensch auch tun. Lebenserfahrene Menschen, wi, ich mit meinen 65 Jahren bin, brauchen von ihren Kommentarpartner dieses Schulschema nicht mehr, da sie mittlerweile das selbstaendige Denken und folgern gelernt haben sollten. Ein Beispiel brauche ich schon garnicht.

Du schreibst unter anderem

------------ Natürlich wird das nicht bei allen Tätern helfen - aber jedes Kind, das so verschont wird sollte es Wert sein! --------------

Erstens ist der 1. Teil deines Satzes nicht vollstaendig geschrieben, denn da haette noch dazugehoert, dass du die Resozialisierung und das Therapieren meinst. Im 2. Satzteil kommt dann der Widerspruch.

Du meinst also, wenn ich das mit meinen Worten wiedergeben darf. Wenn der Taeter durch eine Fehlentscheidung der Psychologen freikommt, war es die Therapie wert fuer jedes Kind. Wir haben uns vorher ganz eindeutign darueber unterhalten, dass ich der Meinung bin solche, wenn


Aber du mit deinen 20 Jahren, du bist noch in der Lernphase und deshalb pochst du noch auf diese Regel.
Kommentar ansehen
07.10.2013 12:24 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@sManuela

Hatte wieder eine Fehleingabe und deshalb war meine Antwort nicht in allen Belangen beantwortet.

Rest folgt spaeter.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Sexueller Missbrauch an Minderjährigen in Flüchtlingslager
Mann missbraucht Elfjährigen im Supermarkt sexuell
Offenbach: Sexueller Missbrauch einer Frau? - Fahndungsfoto veröffentlicht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?