05.10.13 19:21 Uhr
 139
 

Bockau: Auto geht bei Schweißarbeiten in Flammen auf

Als ein Mann am gestrigen Freitagabend in Bockau im Erzgebirge an seinem Auto Schweißarbeiten durchführte, ging dieses in Flammen auf.

Zunächst fingen die Sitze Feuer, dann brannte der ganze Wagen aus. Die Hebebühne, auf welcher das Fahrzeug stand, wurde ebenfalls beschädigt.

Der entstandene Schaden beträgt rund 4.000 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FraxinusExcelsior
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Auto, Brand, Chemnitz, Flamme, Schweißen
Quelle: www.sz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Aus Psychiatrie geflohener Gewalttäter gefasst
Oregon/ USA: Mann tötet mit Messer zwei Männer in Straßenbahn
Afghanistan: Zwei Bomben explodiert - 20 Todesopfer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.10.2013 20:50 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, deswegen werden die Schweissarbeiten an meinem Rekord erst beginnen, wenn der Wagen komplett ausgeräumt ist.
Kommentar ansehen
06.10.2013 06:07 Uhr von langweiler48
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unnd wie teuer waere es geworden, wenn er die Reperatur von einem Fachmann haette ausfuehren lassen? Oder er haette noch jemand dazugenommen, der im Inneraum des Autos gesesseen mit einem Eimer Wasser und im Notfall sofort geloescht haette.

Ich denke, der hat aus dem Schaden gelernt.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick
Nordkorea-Konflikt: USA wollen Raketenabwehr in der Praxis testen
USA: Schlafmohn-Plantage per Zufall entdeckt - Marktwert 500 Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?