05.10.13 16:13 Uhr
 422
 

USA/Washington: Erneuter Zwischenfall vor dem Kapitol - Mann zündet sich an

Nachdem gestern eine Frau vor dem Kapitol in Washington nach einer Amokfahrt erschossen wurde hat sich am heutigen Samstag ein Mann vor dem Kapitol der US-Hauptstadt angezündet.

Zeugen berichteten, dass sich der Mann mit Benzin übergossen und danach in Brand gesteckt habe. Mehrere Männer eilten zu Hilfe und konnten die Flammen ersticken. Der Mann erlitt schwere Verletzungen.

Ein Hubschrauber brachte den Mann in ein Krankenhaus. Warum er sich angezündet hat, ist nicht klar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mann, Washington, Zwischenfall, Kapitol
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?
Wien: Prozessbeginn wegen Vergewaltigung einer 21 Jährigen Frau

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.10.2013 16:42 Uhr von mayan999
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist der amerikanische traum !
Kommentar ansehen
05.10.2013 16:43 Uhr von Mauzen
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
"Es ist nicht klar, warum er sich angezündet hat"

Wahrscheinlich erklären ihn bald irgendwelche Leute als unzurechnungsfähig, selbstmordgefährdet und total geisteskrank.
Hauptsache niemand kommt auf den Gedanken, dass Leute sich üblicherweise aus politischem PROTEST vor dem Kapitol anzünden. Wenn sie einfach nur einen Selbstmord mit Aufmerksamkeit wollten, gäbe es viel bessere Orte dafür.

[ nachträglich editiert von Mauzen ]
Kommentar ansehen
05.10.2013 18:17 Uhr von Samsara
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Mauzen
"Wahrscheinlich erklären ihn bald irgendwelche Leute als unzurechnungsfähig, selbstmordgefährdet und total geisteskrank."

Als was würdest du denn einen Menschen bezeichnen, der sein Leben (aus Protest) aufgibt? Sein Leben einfach so wegzuwerfen, egal aus welchen Grund, hat nichts mehr mit geistig gesund zu tun!
Kommentar ansehen
05.10.2013 20:02 Uhr von hxmbrsel
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Samsara
"Als was würdest du denn einen Menschen bezeichnen, der sein Leben (aus Protest) aufgibt? Sein Leben einfach so wegzuwerfen, egal aus welchen Grund, hat nichts mehr mit geistig gesund zu tun!"

Als "Verzweifelt"

Und dieser Mann hat es geschafft das ein paar Sekunden lang ein paar Millionen Menschen von seinem Schicksal Kenntniss genommen haben!

Leider werden wir nie die Wahrheit erfahren warum dieser Mensch diesen Schritt gewählt hat.
Mein herzliches Beileid
Kommentar ansehen
05.10.2013 21:36 Uhr von My50Cent
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich fabuliere mal: Das könnte einer von den 800000 zwangsbeurlaubten Beamten gewesen sein dem das Gehalt schon ausgegangen ist...
Kommentar ansehen
06.10.2013 00:30 Uhr von Samsara
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@hxmbrsel
"Und dieser Mann hat es geschafft das ein paar Sekunden lang ein paar Millionen Menschen von seinem Schicksal Kenntniss genommen haben!"

Uiuiui. "Schade", dass er davon nichts haben wird, da er bestimmt an seinen Verletzungen sterben wird oder zumindest für sein Leben lang gezeichnet sein wird. Hat ja echt was gebracht *facepalm*

Und auch Verzweiflung, die in einem Selbstmord oder dem Versuch ausartet, zeugt von keinem gesunden Verstand.

@Terrorstorm
Hä? Checkst du nicht, dass ich von Selbstmord als Protest rede? Was haben da irgendwelche Widerstandkämpfer oder "normale" Protestler zu tun?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?