05.10.13 15:36 Uhr
 147
 

Regierungsbildung: SPD will parallele Verhandlungen der Union nicht tolerieren

Im Zuge der Sondierungsgespräche zwischen CDU/CSU und SPD hat die Generalsekretärin der SPD, Andrea Nahles, die Union dazu aufgefordert, sich möglichst schnell auf einen Wunschpartner für die Bildung einer Regierung festzulegen.

"Parallele Verhandlungen werden wir jedenfalls nicht akzeptieren", so Nahles. Am vergangenen Freitag fanden erste Sondierungsgespräche statt, in denen man sich relativ einige gewesen ist, ShortNews hat schon berichtet.

Darüber hinaus seien sich beide Gesprächspartner einig gewesen, dass man stabile Finanzen bräuchte. Über Finanzierungspläne wurde allerdings noch nicht gesprochen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Union, Verhandlungen, Regierungsbildung
Quelle: www.handelsblatt.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Toni Erdmann" zum besten europäischen Film gewählt
Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?